HERBERT forever!

HERBERT forever!

11.01.2020: Zu einem Handballspiel der ganz besonderen Art trafen sich am Samstagabend etwa 30 Aktive und Ehemalige im Hersbrucker Sportzentrum. Organisiert wurde die Partie anlässlich des Geburtstages der HC-Torwartlegende Herbert Braun von seinen Söhnen Michael und Sebastian.

Sein Abschiedsspiel hatte Herbert schon im Jahr 2001, als die Handballer ihren damals bereits legendären Hüter mit einem Spiel gegen die HC Erlangen ehrten. Doch Herbert fand nie den berühmten Nagel, um seine Torwartschuhe dort aufzuhängen. Bereits kurze Zeit später war es erklärtes Ziel, mit seinen beiden Söhnen gemeinsam in einer Mannschaft zu spielen. Dies erreichte er einige Jahre später, aber seine Handballlust wurde auch dadurch nicht geschmälert. Nicht einmal eine Erkrankung vor einigen Jahren, die ihn zeitweilig an den Rollstuhl fesselte, konnte ihn stoppen – im Gegenteil: der Wille, wieder im Handballtor stehen zu wollen trieb ihn – im stolzen Handballalter von über 60 Jahren – zu Höchstleistungen während seiner Rehabilitation an. Und er meisterte auch diese Herausforderung und hütet heute, mit 72 Lenzen, nach wie vor den Kasten der zweiten Mannschaft des HC Hersbruck.

Vor 54 Jahren begann Herbert Braun seine Laufbahn in der „Ersten“ der Handballer. Das „TEAM HERBIE“ trug am Samstag daher Trikots mit eben dieser Nummer. An diesem Abend hat er seiner Karriere einen weiteren Meilenstein hinzugefügt: drei Braun-Generationen standen gemeinsam auf dem Platz, denn einer seiner beiden Enkel, Toni, wurde für einen Strafwurf eingewechselt, den er sicher verwandelte. Dass sich die Bezirksligamannschaft des HC gegen das TEAM HERBIE, das überwiegend aus „Ehemaligen“ bestand, lange Zeit schwer tat zeigt, dass Handballspielen irgendwie ist wie Fahrradfahren: das verlernt man nicht. Am Ende waren sich alle einig: es hat riesig Spaß gemacht und einer Neuauflage sollte nichts im Wege stehen. Ob diese bereits im kommenden Jahr stattfinden soll oder eventuell  doch ein 5-Jahres-Rhythmus gewählt wird, blieb noch offen. Eines scheint allerdings sicher zu sein: Herbert wird seinen legendären, rosafarbenen Torwartpulli bestimmt niemals ablegen.

DANKE, HERBERT … für die ersten Jahre!!!

 

 

  • Werbung: Fahrschule Hense

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.