Sieg und Niederlage in Sulzbach

21.02.2016: Am vergangenen Wochenende fuhr die männliche E – Jugend zum HC Sulzbach-Rosenberg.

Im ersten Spiel trafen sie auch gleich auf die Mannschaft vom HC Sulzbach II. Besonderes Augenmerk legte das Schiedsgericht diesmal auf eine offene Deckungsformation – nach kurzer Umstellungsphase, kamen die Spieler des Hersbrucker HC aber deutlich besser damit klar. Allen voran Fabian Ziegler und Mika Maisch liefen immer wieder geschickt in die Ballwege und leiteten schnelle Gegenangriffe ein und erzielten bis zur Halbzeit bereits 10 Tore.In der zweiten Hälfte nahm Trainer Joe Schmidt Hersbrucks besten Werfer Jakob Rauh auf die Bank. Die Schwarz-Weißen wurden trotzdem immer stärker und brachten es dann auf acht Torschützen( von neun) Feldspielern.Einen besonders spektakulären Treffer erzielte Fabian Ziegler als er einen vom Torwart abprallenden Ball aus vollem Lauf abspringend und waagerecht in der Luft liegend erreichte, abklatschte und im Tor unterbrachte. Am Ende stand es dann 22:8 für den HC Hersbruck.

Im zweiten Spiel gegen den HC Sulzbach-Rosenberg I leisteten sich die Hersbrucker zu viele Ballverluste gegen die läuferisch mit hohem Einsatz agierenden Sulzbacher. Selbst der wieder gute Jakob Weider im Tor konnte gegen die frei zum Wurf kommenden Angreifer nicht viel ausrichten. Stand es zur Halbzeit nur 8:5 für den heimischen HC, gab es in der zweiten Halbzeit keine entschlossene Gegenwehr mehr und selbst gute Möglichkeiten wurden vergeben und nicht mehr mit letztem Einsatz verteidigt. Auch kräftemäßig schienen die im vorherigen Spiel noch so einsatzfreudigen Spieler um Emma Reif, Lorenz Mai und Jakob Rauh nun einzuknicken. So ging der Sieg mit 24:11 hochverdient (wenn auch etwas zu hoch) an den HC Sulzbach-Rosenberg.

Gleich am nächsten Sonntag wartet noch ein Spieltag beim HC Forchheim auf die junge Truppe und am 13.März endet die Saison mit ihrem Heimturnier.

Doppelter Erfolg für mE-Jugend

22.11.2015: Am vergangenen Wochenende fuhr die männliche E – Jugend nach Forchheim, um an diesem Spieltag auf die erste und zweite Mannschaft des SV – Buckenhofen zu treffen. Im ersten Spiel gegen SV Buckenhof II taten sich die Hersbrucker gegen das fast ausschließlich mit Mädchen besetzte Team noch schwer. Doch nach und nach kam der HC besser ins Spiel und Tobias Meyer und Jakob Rauh erzielten die ersten Treffer, gegen die z.T. einen Kopf größeren und sehr clever agierenden Spielerinnen des Heimvereins.In der zweiten Hälfte nahm Trainer Joe Schmidt seine starken Werfer auf die Bank und gab Ludwig Seitz, Tom Löffler sowie Lukas Wrasch, der sein erstes Spiel überhaupt machte, die Gelegenheit mehr Spielpraxis zu bekommen. Am Ende gewannen die Schwarz-Weißen mit vier Treffern Differenz.

Im zweiten Spiel gegen Buckenhof I wurden sie nun deutlich mehr gefordert. Es entwickelte sich ein offenes, schnelles und torreiches Spiel. Dabei leisteten sich beide Teams kaum technische Fehler oder unnötige Ballverluste. Mitte der zweiten Hälfte hielt Jakob Weider im Tor gleich einige 100% ige Torwürfe in Serie und ermöglichte seiner Mannschaft die Führung auszubauen. Auch im Angriff klappte nun einfach alles – so erzielte Mika Maisch, der ansonsten mit hohem läuferischem Einsatz in der Abwehr glänzte, sein erstes Tor in dieser Saison. Auch Lorenz Mai und Alexander Stilper trafen für ihr Team, welches sich zum Schluss mit 25: 19 durchsetzte und den zahlreichen Zuschauern eine sehr überzeugende Mannschaftsleistung bot.

———-

15.11.2015: Am vergangenen Sonntag hatte die männliche E-Jugend beim TV – Lauf bereits ihren dritten Spieltag mit jeweils zwei Begegnungen. Zuerst spielten die Hersbrucker Jungs, die wieder von der E – Jugendlichen Emma Reif unterstützt wurden, gegen die eindeutig spielstärkste Mannschaft der diesjährigen Runde, den HC Erlangen I. Anfangs taten sich die HC ler noch schwer die Angriffe der sehr ballsicheren und schnellen gegnerischen Spieler abzuwehren und gerieten in Rückstand. Doch sehr bald gelang es ihnen sich mit eigenen schnellen und erfolgreich abgeschlossenen Angriffen zu befreien. Vor allem Jakob Rauh war jetzt Dreh und Angelpunkt und wurde von den guten Zuspielen seiner Mitspieler immer wieder in Szene gesetzt. In der Abwehrarbeit klappte es nun auch besser und vor allem Mika Maisch, Tobias Meyer und Ludwig Seitz zeigten im Abwehrverhalten eine deutliche Leistungssteigerung. Das spornte offensichtlich auch Jakob Weider im Tor des HC Hersbruck an, der im Laufe beider Spiele zu einem großen Rückhalt der Mannschaft wurde. Es entwickelte sich ein schnelles, spannendes, ausgeglichenes und immer faires Handballspiel, das der HC-Erlangen mit 24 :21 nur knapp für sich entscheiden konnte.

Nach einem Spiel Pause traf man dann auf den HC Erlangen II. An die bravouröse Leistung des ersten Spiels konnte das Hersbrucker Team nicht ganz anknüpfen. Mit vielen Fehlpässen und überhasteten Würfen, machte sie sich das Leben selber schwer. So lief sie ständig einem knappen Rückstand hinterher. Zum Schluss der Begegnung konnten die Hersbrucker aber nochmal einen Gang zulegen. In den letzten fünf Minuten erzielte Leander Weckenmann bei schnellen Gegenstößen mit gekonntem Sprungwurf zwei wichtige Tore und auch Emma Reif steuerte in der Schlussphase noch einen ihrer insgesamt fünf Treffer bei.   So gelang es den Schwarz-Weißen unter begeisterten Anfeuerungsrufen ihrer Eltern das Spiel zu drehen und sich am Ende mit 25:22 durchzusetzen.

Gleich am nächsten Wochenende warten mit den Begegnungen gegen beide Teams des SV Buckenhofen zwei weitere Herausforderungen.

 

11.10.2015: In ihrem ersten Turnier konnten die Jungs (mit Unterstützung von Emma Reif) ihre ersten beiden Spiele gleich gewinnen: 17:8 und 13:9 waren die Ergebnisse. GLÜCKWUNSCH!!!

Bericht auf der Startseite – hier ein paar Bilder:

me_team me_emma_reif1 me_alex_stilper1

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.