mB-Jugend: LL-Quali -Runde 1: Platz 3

mB-Jugend: LL-Quali -Runde 1: Platz 3

15.04.2018: Noch nie war dabei die Möglichkeit zum Zusehen und Anfeuern der Mannschaften so groß wie dieses Jahr, da wir überwiegend Heimturniere bestreiten dürfen. So hat unsere männliche B-Jugend sich bereits am vergangenen Sonntag in eigener Halle um die Landesliga beworben. Die Jungs von Trainerteam Tobi Raum / Wolfgang Röhrl hatten es mit Gästen aus Rödelsee und Giebelstadt (Unterfranken) und der JSG Fürther Land zu tun. Leider hatten die Jungs um Paul und Max Mai keinen ihrer besten Tage, mussten sich vielleicht auch erst an das doch deutlich körperbetontere B-Jugend-Niveau gewöhnen. Dennoch: mit 2:4 Punkten und einem dritten Tabellenplatz rettete man sich in die zweite Runde. Eine deutliche Leistungssteigerung ist hier nötig, aber auch möglich.

Hier geht’s zu den Ergebnissen.

Das nächste Turnier der B findet am 29. April wieder in Hersbruck statt.  Bitte unterstützt unsere Jungs zahlreich.

——————–

ESV Flügelrad – HC 38:19

15.10.2017: Die B-Jugend musste auswärts beim ESV Flügelrad Nürnberg antreten. Wiederum verstärkt durch zahlreiche Spieler aus der C-Jugend traf man auf einen körperlich, aber keineswegs spielerisch überlegenen Gegner. Gestützt auf einen in der Anfangsphase sehr gut haltenden Julian Raum und einen im Angriff treffsicheren Bernd Kiesner konnte gut dagegen gehalten werden. Aber mit fortdauernder Spielzeit gelangte der Gegner aufgrund mangelnder Abstimmung in der Abwehr und durch sehr gut gelaufene Tempogegenstöße zu zahlreichen einfachen Toren, so dass die HC-Jugend mit 10-18 in die Pause ging. Nach verletzungsbedingten Ausfall von Max Mai stand kein Auswechselspieler mehr zur Verfügung. Mit immer weiter schwindender Kraft fand immer weniger Gegenwehr statt. Hinzukamen noch zahlreiche Latten- und Pfostenwürfe und ein Torwart von Flügelrad, der etliche freie Würfe vom Kreis entschärfen konnte. Letztendlich stand eine verdiente, wenn auch deutlich zu hoch ausgefallene 19-38 Auswärtspleite zu Buche.

HC: Raum, Wall, Kiesner (6), P. Mai (7), M. Mai (1), Fritsch (4), Sandrock (1), Röhrl

 

HC – SG Auerbach/Pegnitz   22:21

07.10.2017: Im ersten Heimspiel der Saison traf die B-Jugend auf die SG Auerbach/Pegnitz. Wiederum unterstützt durch 6 Spieler aus der C-Jugend ging die Heimmannschaft das Spiel gegen den leicht favorisierten Gast voll konzentriert an. Gestützt auf eine kompakte Abwehr und einen in der Anfangsphase sehr gut haltenden Torwart Julian Raum belohnte sich die Heimelf mit einer raschen 5-1 Führung. In dieser Phase lief das Angriffsspiel sehr variabel, so dass diese 5 Tore von 5 verschiedenen Schützen erzielt wurden. Im weiteren Verlauf der Partie fand der Gast immer besser ins Spiel und konnte den Rückstand verkürzen. Vor allem durch Bernd Kiesner aus dem Rückraum und einem immer besser ins Spiel findenden Felix Fritsch, der mit klasse Anspielen von Max Mai und Alex Kiesner am Kreis bedient wurde, ging die erste Halbzeit mit 12-9 für die Heimmannschaft in die Pause. Mit einem Torwartwechsel auf Noah Beyer zu Beginn der zweiten Halbzeit fanden die HC´ler zurück zu ihrem sicheren Kombinationsspiel. Bernd Kiesner übernahm jetzt mehr und mehr die Verantwortung und erzielte in 5 seiner 8 Tore. Felix Fritsch und Sebastian Röhrl zeichneten sich ebenfalls als Torschützen aus, so dass es 6 Minuten vor Spielende 20-15 hieß. Wer gedacht hatte, das Spiel wäre gewonnen, sah sich getäuscht. Durch technische Fehler und unkonzentrierten Abschlüssen kam der Gast schnell auf 2 Tore heran. Ein gehaltener Siebenmeter von Julian Raum und das entscheidende Tor von Bernd Kiesner sicherten letztendlich einen knappen, aber hochverdienten 22-21 Sieg.

HC: Raum, Beyer, A. Kiesner (3), Ibrushi, Röhrl (2), Wall, Taube, B. Kiesner (8), Mai (2), Sandrock (1), Fritsch (6)

 

 TV Helmbrechts – HC  22:22

24.09.2017: Nachdem das erste Saisonspiel der mB-Jugend am vergangenen Wochenende ausgefallen war, der Gegner MTV Stadeln hat seine Mannschaft zurückgezogen, ging es am Sonntag nun endlich los mit der Saison 2017/18 in der ÜBOL Staffel Nord-Ost.

Nach der langen Sommerpause war man zu Gast beim TV Helmbrechts. Der ohnehin dünne Spielerkader des HC Hersbruck war an diesem Sonntag durch Verletzung und Krankheit von Spielern noch zusätzlich geschwächt. So musste man auf noch mehr C-Jugend Power setzen um eine komplette Mannschaft auf’s Parkett schicken zu können. Gerade einmal 3 Spieler waren aus dem eigentlichen B-Jugendkader mit dabei.

Um so erfreulicher der Verlauf und der Ausgang der Partie. Beide Teams begannen recht nervös und leisteten sich einige technische Fehler gleich zu Beginn. So dauerte es über 3 Minuten eher der erste Treffer des Spieles von Paul Mai erzielt wurde. Im Anschluss ging es hin und her in der sehr ausgeglichenen Partie. Erster richtiger Aufreger war in der elften Minute, als Alexander Kiesner einen Tempogegenstoß lief und von einem TV Spieler doch recht hart angegangen wurde. Eigentlich eine Szene für Schiedsrichterschulungen, ich denke alle in der Halle waren sich einig, dass hier nur die rote Karte gezeigt werden kann. Zur Verwunderung aller gab es nur eine 2 Minuten Zeitstrafe für diesen ruppigen Einsatz. Der weitere Verlauf der ersten Hälfte sah wieder zwei Teams absolut auf Augenhöhe. Nur einmal, beim Stand von 6:4 gelang es einer Mannschaft eine 2 Tore Führung heraus zu spielen. In die Pause ging es mit 12:11.

Die zweite Hälfte startete genau so, wie die erste zu Ende gegangen war. Helmbrechts legte ein Tor vor, Hersbruck glich aus. Teilweise sahen die Zuschauer wirklich schön heraus gespielte Treffer. Es dauerte bis zur 40. Spielminute ehe sich Helmbrechts erstmals mit 3 Toren absetzen konnte (20:17). Wer nun glaubte das war es für den HC, sah sich getäuscht, denn die hersbrucker Jungs legten geführt vom jungen Sebastian Röhrl noch einmal zu und erzielten innerhalb von 3 Minuten den Ausgleich zum 20:20 mit Toren von Bernd Kiesner, Felix Fritsch und Alexander Kiesner, der in der 43.Minute leider verletzungsbedingt ausscheiden musste. Bedingt durch einen technischen Fehler auf HC Seite gelang es den Akteuren aus Helmbrechts noch mal eine 2 Tore Führung zu erzielen (45.Minute). In den letzten 5 Minuten des Spieles war dann auf einmal Torhüter Julian Raum ein entscheidender Faktor, denn er parierte alle weiteren Schüsse die auf sein Tor abgefeuert wurden. Die letzten beiden Treffer wurden von Paul und Maximilian Mai zum Endstand von 22:22 erzielt.

Erfreulicherweise funktionierte die Mischung des HC aus C- und B-Jugendlichen, wie schon in den Quali-Turnieren, auch an diesem Tag wieder sehr gut. So konnte man einer körperlich überlegenen Mannschaft aus Helmbrechts mit viel Kampfgeist und Einsatzwillen stets Paroli bieten.

HC Hersbruck: J.Raum, A.Kiesner (7), L.Ibrushi, S.Röhrl (1), P.Mai (7), B.Kiesner (3), M.Mai (3), F.Fritsch (1)

 

———-

ÜBOL-Quali: Platz 1 – QUALIFIED!

14.05.2017: Am Sonntag fand die 2. Qualifikationsrunde der mB-Jugend in eigener Halle statt. Zu Gast waren die JSG Amberg/Sulzbach, TSV Lohr, SpVgg Mögeldorf und die SpVgg Giebelstadt.

Die erste Partie des Tages bestritten die Jungs des HC und der JSG. Von Beginn an boten beide Teams sehr ansehnlichen Handball. Die erste Hälfte verlief absolut ausgeglichen, der HC legte vor die JSG glich aus. Zur Pause stand es schließlich 7:6 für Hersbruck. Erst Mitte der zweiten Hälfte leistete sich die Spielgemeinschaft Amberg/Sulzbach zwei, drei technische Fehler, die von den jungen HC’lern genutzt werden konnten. In Zahlen auf 15:12 absetzten. Im Anschluß wechselten sich die Torschützen wieder ab bis zum Endergebnis 17:15 für Hersbruck.

Team/Torschützen: Julian Raum, Alexander Wall (1), Valentin Taube, Sebastian Röhrl (1), Alexander Kiesner (4/2), Max Mai, Bernd Kiesner (7/1), Paul Mai (3), Lucas Sandrock (1)

Im zweite Spiel mit Hersbrucker Beteiligung hieß der Gegner TSV Lohr. Auch diese Mannschaft sollte sich schnell als „schwerer Brocken“ auf dem Weg zur BOL erweisen. Genauso Ausgeglichen wie die erste Partie und wieder mit dem besseren Ende für Hersbruck. Zur Halbzeit lagen die HC-Jungs mit 5:7 in Front und konnten diesen 2 Tore Vorsprung bis zum Schlusspfiff halten. Endergebnis 11:13 für Hersbruck. Ungewöhnlich waren die Glückwünsche der anderen Trainer zum Turniersieg bereits nach dem zweiten Spiel.

Team/Torschützen: Julian Raum, Alexander Wall, Valentin Taube, Sebastian Röhrl (1), Alexander Kiesner (3), Max Mai (3), Bernd Kiesner (3), Paul Mai (2), Lucas Sandrock (1)

Nun war natürlich der Ehrgeiz auf HC Seite groß den Turniersieg und damit die Qualifikation zur BOL zu holen entsprechend groß. Diesen Ehrgeiz bekamen auch die Gegner aus Mögeldorf im 3.Spiel zu spüren. Die SpVgg wurden vom HC förmlich überrannt, auch wenn Hersbruck an diesem Tag wieder mit 50% „Leihspielern“ aus der C-Jugend angetreten war. Der Halbzeitstand von 9:1 war auch in dieser Höhe verdient. Im zweiten Abschnitt wurde genau da weitergemacht wo zum Pausenpfiff Schluss war, nämlich beim Tore werfen. Zum Spielende stand ein 16:3 auf der Anzeigetafel. Drittes Spiel, dritter Sieg. Also nur noch einmal kämpfen an diesen Tag und das erste Saisonziel wäre erreicht.

Team/Torschützen: Julian Raum, Alexander Wall, Valentin Taube, Sebastian Röhrl, Alexander Kiesner (4), Max Mai (2), Bernd Kiesner (6), Paul Mai (4), Lucas Sandrock

Der letzte Gegner des Tages kam aus Giebelstadt. Um es kurz zu machen, so richtig gefordert wurden die HC-Jungs auch in diesem Spiel nicht. Zwar konnten die Giebelstädter besser mithalten als zuvor die Mannen aus Mögeldorf, doch profitierten sie dabei hauptsächlich von Unachtsamkeiten der hersbrucker Akteure. Wobei aber nie die Gefahr bestand dieses Spiel abzugeben. Zum Pausenpfiff lag man mit 5:9 vorne und konnte bis zum Schlusspfiff auf 7:15 erhöhen. Da war er also der Turniersieg und die direkte Qualifikation zur BOL. Glückwunsch!!

Schön zu sehen war, dass neue Spieler wie Valentin Taube, der erst vor wenigen Wochen mit dem Handballsport begonnen hat, genauso in das Team integriert wurden wie die C-Jugendlichen Alex Kiesner, Paul Mai, Sebastian Röhrl und Alexander Wall.

Team/Torschützen: Julian Raum, Alexander Wall, Valentin Taube, Sebastian Röhrl (1), Alexander Kiesner (9), Max Mai (1), Bernd Kiesner (2), Paul Mai (1), Lucas Sandrock (1)

nuLiga_20170514_mB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ÜBOL-Quali – Runde 1: Platz 3

30.04.2017: Am Sonntag starteten wie berichtet die Quali-Turniere für die Jugendmannschaften des HC Hersbruck. Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der abgelaufenen Saison, hatten die Verantwortlichen des HC die mB-Jugend wieder für die Qualifikation zur ÜBOL gemeldet. In Auerbach trafen die Jungs um Bernd Kiesner zu den ersten Vergleichen an. Stark verjüngt, da am Sonntag tatsächlich nur 3 B-Jugendliche auf dem Parkett standen. Der Rest der Truppe waren Leihgaben aus der C-Jugend, die ihr Turnier bereits am Vortag gespielt hatte.

Erster Gegner war der Gastgeber SG Auerbach/Pegnitz. Der Spielverlauf gestaltete sich zunächst wie erwartet, wenn eine körperlich überlegene Mannschaft auf ein neu formiertes, nicht eingespieltes Team trifft. So ging die Spielgemeinschaft aus Auerbach/Pegnitz mit 5:2 in Führung ehe sich die Hersbrucker etwas fanden und auch in der Abwehr mehr Zugriff auf die Gegner bekamen. Bis zum Pausenpfiff konnte das Ergebnis auf 6:5 korrigiert werden. Nur ein Tor Rückstand, da sollte doch noch etwas gehen im 2ten Abschnitt. Und tatsächlich drehten die beiden Rückraumspieler Alexander Kiesner (3) und Paul Mai (4) richtig auf. Grundstein für den Sieg war allerdings die Tatsache, dass so gut wie keine technischen Fehler begangen wurden. Schließlich wurde die Partie mit 9:10 gewonnen. Die restlichen Tore steuerten Maximilian Mai (2) und Lukas Kalb (1) bei.

TV Marktleugast hieß der Gegner im zweiten Spiel des Tages. Hier war der Verlauf fast umgekehrt. Hersbruck begann stark und ging mit 1:5 in Führung ehe Marktleugast ins Spiel fand. Zur Pause stand es nur noch 5:6 für die Hersbrucker. Dann aber wieder der Turbo in Hälfte zwei, gezündet diesmal von Bernd Kiesner der 9 Tore zum 7:13 Sieg beisteuerte. Auch wieder in der Torschützenliste Alex Kiesner (1) und Paul Mai (3). Nicht zu vergessen sei der Torhüter Julian Raum, erst seit ein paar Wochen wieder als Torwart tätig, der doch einige Würfe entschärfte.

Im 3.Spiel stand mit dem HSC 2000 Coburg ein großer Name als Gegner auf dem Plan. Leider nicht nur auf dem Papier, denn Coburg erwies sich einfach als zu Spielstark für die junge HC Truppe, die zwar im Rahmen ihrer Möglichkeiten kämpfte, aber nie so richtig Zugriff bekam. So ging diese Partie auch deutlich mit 7:18 an die Coburger. Torschützen auf hersbrucker Seite waren Alex Kiesner (1) Max Mai (2) Lukas Kalb (1) Bernd Kiesner (2) und Paul Mai (1).

Im letzten Spiel des Tages traf man auf den TV Helmbrechts, der zuvor Coburg bezwungen hatte. In einem absolut ausgeglichenen Spiel behielten die Cracks aus Helmbrechts leider die Oberhand. Kurz vor Ende stand es noch 8:8 ehe 3 Fehlwürfe der HC’ler die Entscheidung zu Gunsten des TV brachte, die im Gegenzug ihre Bälle sicher im Tor unterbrachten. Die HC-Treffer erzielten Alex Kiesner(1), Bernd Kiesner (2) und Paul Mai (5).

Außer den bereits oben genannten Spielern waren noch Louilzim Ibrushi und Alexander Wall mit in Auerbach. Auch diese beiden Youngster fügten sich sehr gut ins Spiel ein und trugen ihren Teil zum Gelingen des Turniers bei. Am Schluss fanden sich die HC’ler mit 4:4 Punkten auf einem guten 3.Platz. Dieser berechtigt auch zur Teilnahme am nächsten Quali-Turnier in 2 Wochen.

——————–

HC – SV Rednitzhembach 34:23

25.03.2017: Beim letzten Spiel der Saison 2016/17 konnten sich die Akteure der männlichen B-Jugend des HC Hersbruck mit einem klaren 34:23 Sieg auch gleichzeitig den ersten Platz in der Tabelle sichern. Nach dem hochklassigen Spiel am vergangenem Wochenende beim Tabellennachbarn ESV Flügelrad war nun der Tabellenletzte aus Rednitzhembach zu Gast in Hersbruck. Vorweg schon mal soviel, ein spielerischer Hochgenuss war diese Partie leider nicht. Man merkte den HC Jungs an, dass es etwas an Motivation fehlte, hatte man doch das Hinspiel gegen diesen Gegner mit 13:40 gewonnen und eigentlich das Ziel Meisterschaft schon so gut wie in der Tasche. Das Hersbrucker Angriffsspiel war geprägt von einigen technischen Fehlern und in der Defensive ließ man ungewöhnlich viele Treffer zu. Es ging über ein 2:2, 6:3, 10:4 schließlich mit 17:10 in die Pause. Leider ohne große spielerische Glanzpunkte für die Zuschauer, vielmehr mit Einzelaktionen der Akteure. Auch in Hälfte zwei änderte sich wenig am Spielfluss, zwar gelang ab und an mal ein Spielablauf der auch immer mit einem Torerfolg belohnt wurde, aber im großen und ganzen war es ein Spiel der Einzelaktionen. Diese waren dennoch sehr wichtig als zum Beispiel C-Jugend Leihgabe Gustav Dannhäuser (4 Treffer) für 4min das Feld verlassen durfte als er recht Lautstark eine Zeitstrafe für den Gegner forderte. Diese Forderung wurde prompt mit einer 2 Minutenstrafe bedacht,  auch die nachfolgende Äußerung wurde vom Schiedsrichter mit weiteren 2 Minuten belohnt. Da dies dann auch gleichzeitig seine 3.Zeitstrafe war, konnte er den Gang zur Dusche bereits in der 34 Minute antreten. Nun musste man im Angriff etwas umstellen und Raphael Zagel bekam seine Chance auf der Halbrechtsposition. Ungewohnt für ihn, aber sehr erfolgreich. So gingen 4 Treffer hintereinander auf sein Konto, insgesamt netzte er in dieser Partie 7 mal ein. Genauso häufig wie Bernd Kiesner. 9 mal traf Jannis Kohl, Moritz Meyer steuerte noch 5 Treffer bei und schließlich noch 2 Tore von Lucas Sandrock. Für die Herren Kohl, Meyer, Zagel, Beygang, Ammon und Torhüter Kraus war dies auch schon das letzte Spiel in der B-Jugend, ab sofort unterstützen sie die A-Jugend von Trainer Müller als „Vollzeitkräfte“. Verletzungsbedingt zuschauen musste an diesem Wochenende der letzte Woche hervorragend aufgelegte Franz Huning. Beim Endstand von 34:23 war die Saison beendet und Hersbruck Meister. Wir freuen uns schon auf die Quali-Turniere und die nächste Saison. Bis dahin eine gute Zeit.

 

ESV Flügelrad – HC  14:17

19.03.17: Am frühen Sonntagabend fand das Spitzenspiel der B-Jugend in der ÜBL statt. Teilnehmer bei diesem wirklich sehr sehenswerten Handballspiel waren der Gastgeber ESV Flügelrad und die Truppe des HC Hersbruck.

Man spürte der Partie von Beginn an ihren Stellenwert an, denn es ging um die Vorentscheidung der Meisterschaft. ESV Flügelrad, Tabellenführer mit 23:3 Punkten, der HC Tabellenzweiter mit 20:4 Punkten. Sollte also Flügelrad gewinnen wären sie damit auch Meister.

Der Beginn des Spieles war auf beiden Seiten etwas nervös was die Angriffsbemühungen anbetraf. So dauerte es fast 5 Minuten eher Flügelrad das erste Tor der Partie erzielte. Erst weitere 2 Minuten später folgte der Ausgleich. Im Anschluss gelange es den Gastgebern, bei Stand von 4:1, sich erstmals mit 3 Toren etwas abzusetzen. Durch einige schöne Einzelaktionen unter anderem von Moritz Meyer und Jannis Kohl gelang den Hersbruckern wieder der Anschluss beim 4:3. Der ESV hielt den Druck aber immer hoch und brachte die HC Abwehr über den Kreisläufer immer wieder in Bedrängnis. So ging es über ein 6:4, 8:4 schließlich mit 8:6 in die Halbzeit. In der Pause schworen sich die HC Akteure nochmal auf den Sieg ein, dies zeigte auch gleich nach dem Wiederanpfiff des souverän pfeifenden Schiedsrichters Wirkung. Die Abwehr unterstützte den sehr stark agierenden Torhüter Julian Kraus nun noch besser. Dem Gegner gelangen in Hälfet zwei gerade noch 5 Treffer!Auch im Angriff war noch mehr Laufbereitschaft zu sehen als im ersten Abschnitt, wodurch die Defensivabteilung der Flügelrader nicht mehr ihre körperlichen Vorteile im Mann gegen Mann in die Waagschale werfen konnte. Der HC erspielte sich Lücken im Deckungsverband, durch die man ohne große Gegenwehr zum Torabschluss kam. Die recht laute Fanabteilung des Gastgebers wurde beim Ausgleichstreffer zum 12:12 erstmals in diesem Spiel etwas ruhiger. Als der Gast dann schließlich beim 13:14 das erste Mal die Führung übernahm war es kurzzeitig wirklich still. Aber wirklich nur kurz, denn die Fans spürten dass sie ihr Team noch mehr unterstützen mussten. Geholfen hat es jedoch nicht mehr, denn der ESV Angriff wurde ungeduldiger und nahm sich auch 80% Chancen die dann sichere Beute von Torhüter Kraus wurden. Nun hatten die Jungs aus Hersbruck um Spielgestalter Gustav Dannhäuser wenig Mühe den Vorsprung auszubauen und sicher über die Ziellinie zu bringen. Beim Endstand von 14:17 applaudierten alle Zuschauer in der Halle, denn man hatte sicherlich eines der besten Spiele in dieser Saison der ÜBL gesehen.

Der Gastgeber gratulierte den HC Akteuren direkt nach dem Spiel zur Meisterschaft, was so noch nicht ganz richtig ist. Denn die Schützlinge des scheidenden Trainer’s Jochen Gast müssen, oder dürfen, am kommenden Samstag um 15:30 noch einmal in eigener Halle ran. Zu Gast ist dann der SV Rednitzhembach. Die Mannschaft freut sich natürlich schon darauf die Meisterschaft zu Hause vor großem Publikum sichern zu können. Also bis Samstag dann!

Julian Kraus (T), Jannis Kohl (5),Julian Raum (1), Bernd Kiesner, Raphael Zagel, Moritz Meyer (5), Gustav Dannhäuser (4), Franz Huning (1), Lars Beygang (2), Lucas Sandrock;

 

HG Eckental – HC  20:30

19.02.2017: Am Sonntagmorgen fand das aufeinandertreffen des Tabellenzweiten aus Hersbruck mit dem Dritten der Liga aus Eckental statt. Nach der absolut überflüssigen Niederlage im Hinspiel waren die B-Jugendlichen des HC nach Eckental gefahren um das Spiel zu gewinnen. Die Mannen der HG Eckental agierten von der ersten Minute an mit einer sehr offensiven Abwehr, teils 3:3 oder dann 4:2., um die Spielabläufe des HC zu stören. In den ersten Minuten sah es auch so aus als könnte diese Variante fruchten, legte der Gastgeber mit 1:0 und 2:1 vor. Dann verstanden die Herbrucker langsam was sich ihnen für Möglichkeiten boten durch diese offene Deckung. Die Räume am Kreis und für 1:1 Situationen waren riesig. Immer wieder stachen die Halbspieler auf diese Lücken und kamen selbst zum Abschluss oder konnten den freien Außen- oder Kreisspieler mitnehmen. Beim Stand von 3:3 waren die Gastgeber das letzte Mal in Schlagdistanz. Danach konnte sich der Gast absetzen und spielte das restliche Spiel sehr ruhig zu Ende. So ging es über ein 4:8, 7:11 schließlich mit 9:14 in die Halbzeit. Nach der Pause das gleiche Bild, Eckental versuchte den Spielaufbau zu stören, Hersbruck nutze die freien Räume. So gelang es den Gastgebern nie näher als auf 3 Tore heranzukommen (12:15). Im Anschluss setzten sich die HC’ler immer weiter ab. Geführt wurde das Spiel auf hersbrucker Seite von einer Leihgabe aus der C-Jugend, Gustav Dannhäuser. Der neben seinen eigenen 4 Treffern auch die Bälle mit sehr viel Übersicht verteilte. Nicht zu vergessen sei Julian Kraus, der einen sehr guten Tag erwischte und viele freie Würfe entschärfen konnte.Über 15:23 und 18:27 ging das Spiel dem Ende zu. Den Schlusspunkt setzte Moritz Meyer, der eine Anweisung seiner Trainer sehr wörtlich nahm. Man solle mehr aus der zweiten Reihe werfen. Dieser letzte Wurf kam allerdings eher aus der dritten Reihe, genauer aus der Mitte der eigenen Hälfte. Trotzdem fand der Ball den Weg ins Tor! Endergebnis 20:30 Auswärtssieg beim direkten Konkurenten. Glückwunsch!

Kraus, Kohl (6), Ammon (2), Kiesner (5), Zagel (3), Meyer (6), Dannhäuser (4), Beygang (3), Sandrock, Raum (1)

 

 

12.02.2017: Am Sonntag waren die B-Jugendlichen des HC zu Gast beim TSV Altenfurt. Von Beginn an wollten die Mannen um Jannis Kohl zeigen, wer Herr auf dem Parkett ist. So legten die Gäste gleich mal mit 0:2 vor ehe die Altenfurter erstmals auf das Tor von Julian Kraus abfeuern konnten. Überraschenderweise agierte die Deckung des TSV über die volle Spielzeit mit einer Manndeckung, bezogen entweder auf Franz Huning (4) oder Jannis Kohl (5). Dies schränkte zwar die Gefährlichkeit aus dem Rückraum ein, eröffnete aber für die anderen Angreifer sehr viel Räume. So ist es nicht verwunderlich, dass sich bei diesem Spiel alle Akteure des HC, mit Ausnahme von Torhüter Kraus, in die Torschützenliste eintragen konnten. Viel lief an diesem Tag über die Kreisläuferposition, auf der sich Raphael Zagel (4) und Bernd Kiesner (7) abwechselten. Auch die Außenspieler, Julian Raum (3), Lars Beygang (2), Lucas Sandrock (2) und Nico Ammon (2), wussten ihre Räume und Chancen zu nutzen. Im Defensivbereich gab es an diesem Sonntagnachmittag nicht so viel zu arbeiten da die Möglichkeiten der Gastgeber einfach begrenzt waren. Wenn dann doch einmal ein Gegenstoß Richtung HC Tor vorgetragen wurde stand da immer noch Julian Kraus und vereitelte die ein oder andere Einwurfchance mit guten Reflexen. Der Spielverlauf war immer eindeutig so ging es von 1:2 über 2:9 mit 4:14 in die Halbzeit. Auch in Hälfte zwei kein anderes Bild mit 6:19 dann zum Schlusspunkt 9:29. Am kommenden Sonntagmorgen wartet mit der HG Eckental ein anderer Gegner auf die mB. Da wird noch mehr Einsatz nötig sein, um die Hinspielpleite vergessen zu machen.

 

HC – JSG Nürnberger Land  22:9

04.02.2017: Eine weitere Pflichtaufgabe auf dem Weg zur Meisterschaft erledigten die B-Jungs souverän. Wenn das Team vom Matze und Jochen die Konzentration aufrecht erhält sollte der Titel am 19.03. im Rückspiel beim ESV Flügelrad vergeben werden.

 

HC – SV Puschendorf  20:12 (12:6)

22.01.2017: Am vergangenen Sonntag Nachmittag empfing der HC-Nachwuchs den Tabellenvierten aus Puschendorf. Mit einem Sieg konnte man sich an die Tabellenspitze setzen.

Am Siegeswillen ließen die Jungs um Jannis Kohl von Anfang an keinen Zweifel. Scheinbar mühelos spazierten die HC – Jungs durch die Gästeabwehr und erzielten

Tor um Tor, während die Westmittelfranken ein ums andere Mal an der zupackenden HC-Abwehr und dem hervorragend aufgelegten Torhüter Julian Kraus scheiterten. So stand es bereits nach einer knappen Viertelstunde 10:2 für die Schwarz-Weißen. Den Rest der ersten Hälfte konnten die Gäste etwas ausgeglichener gestalten, mit einem immer noch sehr komfortablen Vorsprung von 12:6 ging Trainer Jochen Gast mit seinen Jungs in die Kabine. In der zweiten Hälfte dann ein etwas anderes Bild: Die Gästeabwehr agierte mit schnellen Beinen sehr defensiv, was den starken HC-Zweikampfspielern Jannis Kohl und Moritz Meyer nicht entgegenkam, und gleichzeitig traf der beste Puschendorfer Werfer ein ums andere Mal aus dem Rückraum ins Tor. So verkürzten die Gäste auf 14:10. Trainer Gast reagierte und brachte nun Franz Huning auf der linken Rückraumposition und C-Jugend-Leihgabe Gustav Dannhäuser am Kreis. Die Entscheidung erwies sich als goldrichtig: Gustav setzte geschickt Sperren, die der wurfstarke Franz immer wieder gekonnt zu Rückraumtoren nutzte. Am Ende siegte der HC als die klar bessere Mannschaft mit 20:12 und steht damit mit einem hauchdünnen Vorsprung an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Hersbruck spielte mit: Kraus, Kohl (7), Ammon (1), Kiesner (4), Zagel, Meyer, Dannhäuser (3), Huning (5), Raum.

 

SV Rednitzhembach – HC  13:40 (6:18)

10.12.2016: Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten SV Rednitzhembach war ein Sieg fest eingeplant, dies schien sich zu bewahrheiten, ging man bereits nach den ersten fünf Minuten mit 5:0 in Führung. Mit Sicht auf ein „leichtes Spiel“ war die Abwehr nicht immer ganz Wach, wodurch die Gegner vereinzelt einfache Löcher zum Tor fanden, dennoch reichte es zur Halbzeit für ein klares 6:18 für den HC. Erzielten die Hersbrucker  in der ersten Hälfte ihre Tore überwiegend durch Einzelaktionen und schnelle Gegenstöße, setzte man in der zweiten Halbzeit immer häufiger und erfolgreich Spielzüge ein, so das jeder Spieler zum Torabschluss kam und mit  mindestens einem Tor zum 13:40 Endstand beitragen konnte.

Mit der bessere Tordifferenz zu den beiden Punktgleichen Mannschaften HG Eckental und ESV Flügelrand darf man jetzt auf Tabellenplatz 1 überwintern, bevor es am 22.01.2017 um 15:00 Uhr in Hersbruck gegen den auf Tabellenplatz 4 stehenden SV Puschendorf trifft.

HC: Kraus Julian, Raum Julian (4), Kohl Jannis (6), Ammon Nico (3), Kiesner Bernd (10), Zagel Raphael (1), Meyer Moritz (4), Franz Huning(6), Sandrock Lucas (1), Beygang Lars (5)

 

HC – ESV Flügelrad  20:14 (11:10)

03.12.2016: Am Samstag fand das letzte Heimspiel der Hinrunde in der ÜBL Mitte statt. Zu Gast waren an diesem Tag die B-Jugendlichen vom ESV Flügelrad aus Nürnberg, welche bis dahin ungeschlagen auf Platz 3 der Tabelle zu finden waren. Das Spiel begann recht ausgeglichen und bis Mitte der ersten Halbzeit wechselte die Führung ständig. So stand es nach 15min Unentschieden 5:5. Mit einstudierten Spielabläufen gelangen im Anschluss immer wieder schöne Treffer, zwischenzeitlich war es eine 3 Tore Führung beim Stand von 10:7. Bis dahin war Jannis Kohl der erfolgreichste Torschütze. Im Anschluss stellten die Gäste die Deckungsvariante um und Jannis Kohl wurde offensiv gedeckt. Dieses zusätzliche Platzangebot im Deckungverbund ist eigentlich eine Einladung für die restlichen HC’ler ihre Schnelligkeit und Zweikampfstärke auszuspielen. Funktionierte aber an diesen Samstag nicht so richtig. So agierten die Jungs um Moritz Meyer in dieser Phase etwas nervös und ließen den ein oder anderen Torabschluss aus oder verloren den Ball durch technische Fehler. Dies nutzen die Flügelrädler aus und konnten den Rückstand bis zum Pausenpfiff auf ein Tor verkürzen (11:10). Auch zu beginn des zweiten Abschnittes waren es erst mal die Gäste die die entscheidenden Akzente setzen konnten. So gingen sie mit 11:13 in Führung. Doch genau in dieser Drangphase der Gäste besannen sich die Hersbrucker auf ihre Stärke, die Abwehr. Aus einer nun sehr kompakt agierenden Defensive heraus gelang es den Hausherren das Spiel wieder an sich zu reißen. Auch im Angriff wurde nun der Spruch „blaue Flecken vergehen, Punkte bestehen“ von allen voll beherzigt. So ließ man sich auch von manch härten Attacken des Gegners nicht beeindrucken. Beim Stand von 13:14 lagen die Gäste letztmals in Front. In den letzten 10 Minuten gelangen nur noch den HC’lern Tore. So konnte man sich mit geschlossener Mannschaftsleistung schließlich bis zum 20:14 absetzten und das Spiel sicher gewinnen.

J.Kraus, J.Raum, J.Kohl (9), N.Ammon, B.Kiesner, R.Zagel, M.Meyer (5), F.Huning (3), L.Sandrock, L.Beygang (3)

 

HC – HG Eckental  22:27 (12:11)

20.11.2016: Eine völlig unerwartete Wendung nahm die Spitzenpartie der mB-Jugend. Der HC führte in der ersten Hälfte bereits mit 11:6, ehe die spielerische Linie immer mehr verlassen wurde; am Ende stand dann ein deutlicher Erfolg der Gäste, die damit ihre Tabellenführung weiter untermauerten.

 

HC – TSV Altenfurt  33:11 (15:8)

30.10.2016:  Am Sonntag waren die B-Jugend Handballer aus Altenfurt zu Gast in Hersbruck. Das Spiel begann recht gemächlich und konnte von den Gästen in den ersten Minuten ausgeglichen gestaltet werden. So ging es von einer 2:0 Führung der Hausherren über ein 4:2 hin zu einem 6:5 nach ca. 10 Spielminuten. Anschließend begannen die Gastgeber um Spielgestalter Moritz Meyer einstudierte Spielabläufe mit einzubringen, die ein ums andere Mal gut funktionierten. Die daraus resultierenden Lücken in der Abwehr wusste man zu nutzen und konnte den Vorsprung bis zur Pause kontinuierlich ausbauen. Auch eine Umstellung in der gegnerischen Abwehr brachte die heimischen Angreifer nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil, durch die 5:1 Deckung der Gäste boten sich viele Freiräume am Kreis.
Diese wurden sowohl von den beiden Kreisspielern Raphael Zagel und Bernd Kiesner, als auch von einem gut aufgelegten Franz Huning immer wieder genutzt. Beim Stand von 15:8 ertönte dann schließlich der Halbzeitpfiff des guten Referees. In Halbzeit zwei wurde noch etwas mehr Wert auf Tempo gelegt. Heißt, angetrieben von Jannis Kohl und Moritz Meyer gingen die Hausherren immer wieder konsequent die zweite Welle und konnten so viele Tore ohne Gegenwehr der noch unsortierten Defensivabteilung aus Altenfurt erzielen. Möglich gemacht wurde das durch gute Abwehrarbeit und einige gute Paraden von Torhüter Julian Kraus. Die zweite Hälfte verlief alles in allem recht einseitig und ging eindeutig mit 18:3 an die Hausherren. Weiterhin ungeschlagen belegen die Hersbrucker B-Jugendlichen Platz 1 in der BZL-Mitte. Am 20.11. ist der Tabellen zweite aus Eckental zu Gast in Hersbruck. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

Hersbruck: J.Kraus, D.Schreiber (5/1), J.Kohl (5), N.Ammon, B.Kiesner (5), R.Zagel (2), M.Meyer (4/1), F.Huning (10/1), L.Beygang (2)

 

JSG Eintr. Nürnberger Land – HC 6:23 (4:11)

22.10.2016: Die Partie gegen die JSG Nürnberger Land verlief einfacher als gedacht, von Beginn an konnte deren Angriff durch die wiedermal starke Abwehr auf Distanz gehalten werden, und der Gegner kam nur durch sog. Glückstreffer aus dem Rückraum zum Erfolg. Immer wieder gelang es den Ball der JSG zu fischen und einfach Gegenstösse zu laufen. Im Angriff erspielte man sich viele Chancen durch gelungen Spielzüge, die zwar nicht konsequent genutzt wurden, man aber verdient mit 4:11 zur Halbzeit in Führung ging.

Mit Erkenntnis der ersten Halbzeit wurden jetzt die Würfe der Gegner geblockt, so dass die HC´ler in der zweiten Hälfte nur noch zwei Tore zuliesen.  Jetzt lief das Spiel u. man konnte die Partie mit überwiegend schnellen Gegenstößen mit 6:23 gewinnen. Nächsten Sonntag (11.30 Uhr) geht es zu dem auf Platz 3 stehenden TSV Altenfurt.

HC: Kraus Julian, Raum Julian (1), Kohl Jannis (3), Ammon Nico, Kiesner Bernd (8), Zagel Raphael, Meyer Moritz (6), Franz Huning(4), Sandrock Lucas, Beygang Lars (1)

 

HC – TSV Feucht 32:24 (15:11)

16.10.2016: Im zweiten Spiel der Saison ging es gegen den TSV Feucht, dieser agierte im Angriff mit vielen Positionswechseln u. brachte die sonst so sichere Hersbrucker Abwehr durcheinander u. dem Gegner gelang es immer wieder ihren Kreis freizuspielen. Im Angriff erzwang man sich viele Chancen durch Einzelaktionen, diese wurden leider nicht konsequent genutzt, unterstützt durch einige leichte Ballverluste ging man mit nur 15:11 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit konnten sich der HC durch eine defensiver agierende Abwehr stabilisieren, einzig gegen den Mittelfeldspieler vom TSV konnten man nichts ausrichten, der heute aus fast jeder Lage vom Rückraum traf. Dies war aber zu  wenig um die Hersbrucker heute zu schlagen, die es nun auf der anderen Seite verstanden die sehr offensive agierende 3.2:1- Abwehr mit schnellen Gegenbewegungen variabel über alle Positionen leicht zu  durchbrechen. Mit der jetzt guten Chancenauswertung konnte man das Spiel verdient mit 32:24 gewinnen. Nächstes Spiel am 22.10.2016 um 13:00 Uhr in  Winkelhaid gegen den JSG Nürnberger Land.

HC: Kraus Julian, Schreiber Daniel (1), Kohl Jannis (6), Ammon Nico (1), Kiesner Bernd (4), Zagel Raphael (2), Meyer Moritz (10), Franz Huning(2), Sandrock Lucas (1), Beygang Lars (3), Raum Julian (2)

 

SV Puschendorf – HC 10:13

09.10.2016: Im ersten Ligaspiel der ÜBL  ging es zu dem für Hersbruck noch unbekannten SV Puschendorf (der mit dieser Mannschaft in der letzten Saison  ungeschlagene C-Jugendmeister in der ÜBL wurde). Schon von der ersten Minute an konnte man die HC´ler in der Abwehr nicht überhören, lautstark und offensiv gingen diese ans Werk. Die Angriffsbemühungen der Gegner wurden schnell unterbunden und deren Rückraumwerfer kamen dadurch nicht zum Zuge. Im Angriff spielte man gegen eine offen 5:1 Abwehr, die durch einfache Wechsel schnell durchbrochen wurde. Zur Halbzeit führt der HC mit nur 5:9, aufgrund der geringen Chancenauswertung.

Zur zweiten Halbzeit stellten die Puschendorfer auf eine passive 6:0 Abwehr um, wodurch die Hersburcker leicht aus dem Konzept kamen. Die nun treffsicheren Rückraumwerfer des SV`s brachten diese auf 8:10 heran. Zum Spielende besannen sich  die  Hersbrucker nun auf Ihre  Abwehrstärke, die mit der starken Torwartleistung von Julian Kraus, das Spiel mit einem 10 :13 Sieg nach Hause brachten.

HC: Kraus Julian, Kohl Jannis (6), Ammon Nico, Kiesner Bernd, Zagel Raphael, Meyer Moritz (3), Schreiber Daniel, Beygang Lars (3)

—————————-

Für ÜBL qualifiziert

05.06.2016: Leider reichte es im dritten und letzten Turnier für die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Jochen Gast und Matthias „Matze“ Abrell nicht, sich für die Bezirksoberliga zu qualifizieren. Nach drei Niederlagen stand der HC am Ende leider auf dem letzten Tabellenplatz. Damit spielt unsere mB-Jugend in der Saison 2016/17 in der Bezirksliga.

Alle Ergebnisse hier.

 

08.05.2016: Nur der HG Kunstadt mussten sich unsere B-Jungs diesmal geschlagen geben. Mit 8:11 ging die Partie gegen den Turniersieger verloren. Gegen den HV Nürnberger Westen (20:3) sowie die JHG Regendreieck (14:3) konnten deutliche Siege eingefahren werden, gegen den TSV Neutraubling behauptete sich der HC mit 15:14 knapp.

 

ÜBOL-Quali – Runde 1: Platz 2

24.04.2016: Nur dem HV Oberviechtach mussten sich unsere B-Jungs mit 10:14 geschlagen geben. Gegen die TS Lichtenfels (17:7) sowie die HG Hut/Ahorn (12:8) konnten deutliche Siege eingefahren werden, so dass sich die Mannschaft für die zweite ÜBOL-Quali-Runde qualifiziert hat.

 

HC – TV Helmbrechts 27:34 (13:15)

06.03.2016: Das letzte Heimspiel in der laufenden Saison bestritt die B-Jugend des HC Hersbrucks gegen den ungeschlagenen Meister der ÜBOL aus Helmbrechts.

Die Gäste gaben von Anfang an die Spielgeschwindigkeit vor, wobei Hersbruck in der ersten Halbzeit sehr gut mithielt. Durch eine hervorragende Leistung von Keeper Julian Kraus – der den ein oder anderen Rückraumspieler des TV zur Verzweiflung brachte – und einer stabilen Abwehr, kamen die Helmbrechtser nur schwer zu ihren gewohnten Torerfolgen. Als dann Hersbruck den Spieß umdrehte und durch Elias Thiel zum 3:3-Ausgleich traf, spürten die Hausherren, dass hier was geht. Am meisten „krachen“ ließ es jedoch Samuel Weiher der mit seiner 4-Tore-Serie zur 7:5-Führung den TV-Torwart jedes Mal schlecht aussehen ließ. Danach klappte beim Team des Trainerduo’s Anja Geyer und Jochen Gast fast alles. Unterarmwürfe durch Oscar Dannhäuser und schöne Kombinationen zwischen Eric Gast und Moritz Meyer die ständig den Ball im gegnerischen Tor zappeln ließen. Ein Team-Time-Out der Helmbrechtser in der 15. Min. war eigentlich nur die logische Folge des unzufriedenen Trainers. Kurz danach geriet der HC in Unterzahl, wovon sich Felix Frommelt jedoch wenig beeindruckt zeigte und von seiner links Außenposition vorbildlich ins lange Eck verwandelte. Nach einem über drei Stationen verwandelten Gegenstoßtreffer der Hersbrucker zum 13:15 gings in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff haben die Helmbrechtser den besseren Start als die Hersbrucker erwischt. Gleich viermal musste Julian Kraus hinter sich greifen, ehe Oscar Dannhäuser durch zwei schöne Einzelaktionen sein Team wieder in die Spur brachte. Durch druckvolle Angriffe und intelligente Bewegungen der Kreisspieler Nico Ammon und Raphael Zagel öffneten sich für die Rückraumspielern Elias Thiel und Moritz Meyer weiter Lücken. Doch gegen Ende der Partie ließ bei den Hersbruckern die Kraft nach –vor Allem in der Abwehr. Alles in Allem fiel jedoch das Endergebnis 27:34 deutlich zu hoch aus und spiegelt nicht die spitzen Leistung und den Kampfgeist des Teams wider. Nach einer überwiegend erfolgreichen und verletzungsfreien Saison beendet die männliche B-Jugend diese auf einem souveränen 5. Platz von 10 Mannschaften.

 

Julian Kraus, Samuel Weiher (9), Felix Frommelt (1), Nico Ammon, Elias Thiel (5), Raphael Zagel (1), Moritz Meyer (4), Oscar Dannhäuser (5/2), Eric Gast (2)

HC – Haspo Bayreuth 19:16 (11:8)

30.01.2016: Die männliche B-Jugend hatte vergangenen Samstag HaSpo Bayreuth II zu Gast. Das Hinrundenspiel in Bayreuth verlor der HC mit einem deutlichen Unterschied von 8 Toren und nach der Leistung vergangene Woche wollten die Jungs ihre Mannschaftsleistung wieder ins rechte Licht rücken.

Was anfangs wie eine eher leichte Angelegenheit aussah, da der HC voll besetzt war und Bayreuth ohne Auswechselspieler antreten musste, entpuppte sich wieder zu einer großen mentalen Herausforderung. Zwar kamen die Hersbrucker besser ins Spiel als vergangene Woche, fanden jedoch zu wenig effektive Mittel gegen die hoch stehende offensive Abwehr der Gäste. Zu wenig Tempo und Dynamik war im Hersbrucker Spiel vorhanden, lediglich durch Einzelaktionen erreichte man eine 11:8-Halbzeitführung.

Doch auch im zweiten Durchgang machten sich die Hersbrucker das Leben nur selbst unnötig schwer und nutzen die bessere Ausgangslage nicht für sich. Durch unnötige Ballverluste und ungenau Pässe schaffte man in den eigenen Reihen keinen Spielfluss. Der vermeintliche Vorteil des HC – den Gegner durch ein schnelles Spiel zu überlaufen – klappte viel zu selten. Als dann auch noch Abschlusspech vorm gegnerischen Kasten dazu kam, machte sich noch mehr Unsicherheit im Team breit. Verdientermaßen hieß es jedoch nach 50 Minuten 19:16 für Hersbruck.

Wichtig ist nun die nächsten Trainingseinheiten zu nutzen um beim vorderen Tabellennachbarn in Hochfranken am Valentinstag zu punkten.

HC Hersbruck: Kraus, Weiher (2), Frommelt, Kohl (3), Ammon (1), Thiel (5), Meyer (1), Dannhäuser (3), Huning (1), Gast (3), Beygang

 

 

HSG Nabburg/Schw’feld – HC 23:23 (10:12)

24.01.2016: Männliche B-Jugend schenkt unnötig Punkt her: Hersbruck ging vergangenen Sonntag als 5.-platzierter und mit vollbesetzter Auswechselbank als Favorit gegen den Tabellenvorletzten Nabburg/Schwarzenfeld ins Spiel. Da auf der gegnerischen Auswechselbank nur ein Auswechselspieler saß, war die Spielstrategie klar: schnelles Spiel und Gegner überlaufen. Doch das klappte nur bedingt.

Rückraumspieler Jannis Kohl und Oscar Dannhäuser konnten sich durch schöne Einzelaktionen zwar in die Torschützenliste eintragen, doch schaltete der Gastgeber überraschend schnell um und bestrafte die unaufmerksame HC-Abwehr sofort. Vor allem gegen den Nabburger Mittespieler fanden die Hersbrucker kaum Mittel oder kamen zu spät, weshalb der HC auf Grund von Zeitstrafen öfter in Unterzahl spielen mussten. In dieser Zeit war es Elias Thiel, der den Angriffs-Druck hoch und durch Gegenstoßtreffer den HC in Führung hielt. Doch zu viele Fehlpässe und Ballverluste brachten den Gastgeber immer mehr ins Spiel, so dass dieser in der 15. Minute mit einem Tor (6:7) führte. Wenig Platz bot sich für die Außenspieler Samuel Weiher und Felix Frommelt, da die gut organisierte Gastgeberabwehr keine Möglichkeit zum Abschluss ermöglichte. Nico Ammon brachte zwar durch gute Aktionen am Kreis mehr Bewegung in die Abwehr, doch konnte sich der HC nur zu einer 10:12-Führung in die Pause schleppen.

Nach Wiederanpfiff kamen die Hersbrucker deutlich motivierter aus der Kabine zurück, was sich auch sofort im Ergebnis widerspiegelte (11:16). Eric Gast verwandelte in den ersten Minuten zwei Strafwürfe und war mehrmals aus dem Spiel heraus erfolgreich. Sein Passgeber Moritz Meyer verteilte zwar druckvoll die Pässe in den eigenen Reihen, doch verteidigte der Gegner nun noch kompakter in der Defensive. In der 36. Minute sah der Spielmacher der Gegner, auf Grund eines schweren Fouls, die rote Karte. Spätestens jetzt hätte der HC viele gute Tor-Chancen frühzeitig und konsequent nutzen müssen um den Gegner klar zu bezwin­gen doch sollte es an diesem Tag einfach nicht sein. Franz Huning gelang es zwar, sich nun auf der Außenposition erfolgreich durchzusetzen, doch im Großen und Ganzen kam von Hersbrucker Seite viel zu wenig.

Die vermeintlich bessere Ausgangslage konnte Hersbruck nicht für sich nutzen und bot in einer schwachen Partie dem Gegner großzügig Raum. Trotz zwei parierten Strafwürfe und einer sehr guten Leistung des Keepers Julian Raum musste sich der HC nach 50 Minuten mit einem 23:23-Unentschieden so zu sagen geschlagen geben.

Kraus, Weiher, Frommelt, Kohl (2), Ammon, Thiel (5), Meyer, Dannhäuser (6/2), Huning (3), Gast (7/5)

 

HC – TV Lauf   17:17 (9:10)

16.01.2016: Spannende Partie mit gutem Ende: Einen nervenaufreibenden Kampf bot die männliche B-Jugend des HC Hersbrucks vergangenen Samstag im Derby gegen TV 77 Lauf.

Im Gegensatz zum Zweitplatzierten kam der HC hervorragend ins Spiel und zog anfangs mit einer 5:0-Führung davon. Doch danach schaltete Hersbruck leider einen Gang zu viel zurück und brachte somit Lauf ins Spiel. Nach den ersten 10 gespielten Minuten war klar, dass die Abwehrreihen diese Begegnung dominieren würden. Wirklich absetzen konnte sich in der gesamten Spielzeit keine der beiden Mannschaften. Durch unkonzentrierte Abschlüsse und unsaubere Pässe der Hersbrucker kamen die anfangs überraschten Gäste immer näher heran und drehten die Partie zu einem Pausenstand von 9:10 um.

Nach Wiederanpfiff war es wieder Hersbruck die besser in die Partie starteten und sich durch schnelle Treffer zu Beginn wieder mehr Sicherheit verschafften. Dem Abwehrbollwerk und der guten Torwartleistung war es zu verdanken, dass Hersbruck, trotz der torarmen Begegnung, schnelle Gegenstöße im gegnerischen Tor unterbrachte und kompakt als Mannschaft für die Punkte kämpfte. Doch Lauf bot den Gastgebern weiterhin die Stirn. Mitgereiste Zuschauer heizten die Stimmung des ohnehin schon nervösen Spiels noch zusätzlich an, wodurch sich die Gäste zu viel anstecken ließen und durch Strafen selbst in Bedrängnis brachten. Die Hausherren hingegen behielten die Nerven und erzielten somit einen verdienten Ausgleich von 17:17.

Kraus, Weiher (2), Frommelt, Kohl (1), Ammon, Zagel, Meyer, Dannhäuser (6/2), Huning, Gast (7/1), Beygang (1), Raum

 

HC – TSV Hof 1861   25:16

06.12.2015: Die männliche B-Jugend hatte vergangenen Sonntag den Tabellenletzten TSV Hof 1861 zu Gast.  Was fälschlicherweise auf die leichte Schulter genommen wurde, stellte sich dennoch als schwierige Aufgabe heraus.

Die motivierten Gäste kamen deutlich besser in die Partie und hatten in der 12. Minute sogar mit einem Tor die Nase vorne. Durch verzwickte Angriffe und komplizierte Laufwege machte sich der HC das Leben nur selber schwer. Dazu kamen eine Vielzahl von Fehlpässen und unkonzentrierten Abschlüssen. Nach dem Hersbrucker Team-Time-Out bekamen die Spieler zwar etwas mehr Zugriff, doch hing man der gewohnten Leistung deutlich hinterher.
Erst in der Halbzeitpause konnte das Team wachgerüttelt und besser auf den Gegner eingestellt werden. Durch viele Gegenstoßtreffer schafften sich die Hersbrucker einen Torabstand, der Ruhe in das eigene Spiel brachte. Die daraus gewonnene Sicherheit motivierte und schaffte Selbstvertrauen. Durch diese enorme Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnte eine Heimpleite abgewendet und ein 25:16 Sieg verbucht werden.
 
Kraus, Weiher (3), Kohl (4), Ammon (1), Thiel (9/1), Zagel, Dannhäuser (4/3), Gast (2), Beygang (2)

 

HC – SV Rednitzhembach 33:21 (15:8)

22.11.2015: Vor heimischer Kulisse überzeugte die männliche B-Jugend des HC Hersbrucks gegen den Tabellennachbarn SV Rednitzhembach.

Die Gastgeber gaben von der ersten Minute den Ton an, weshalb die Gäste nur wenig Zugriff auf das Spiel bekamen. Durch schnelles Passspiel wurde auf den Außenpositionen Platz geschaffen, die Samuel Weiher und Elias Thiel mehrmals erfolgreich nutzen. Im Rückraum wurden durch viele gute Bewegung durch Eric Gast weitere Löcher in die Rednitzhembacher Abwehr gerissen, die gegen einen gut aufgelegten Oscar Dannhäuser häufig das Nachsehen hatte. Gegen Ende der ersten Halbzeit verließ Hersbruck etwas die Konzentration, weshalb sich ungenaue Zuspiele häuften, jedoch behielt Franz Huning im größten Chaos den Überblick und verwandelte zum 15:8-Halbzeitstand.
Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit setzte Jannis Kohl sofort ein Zeichen in Richtung gegnerisches Tor. Doch die wollten sich nicht so leicht geschlagen geben. Geschuldet, dass der HC zu tief in der gegnerischen Abwehr stand, gelang den Gästen (zu) viele Gegenstöße. Das war bis dahin auch fast deren einzige Möglichkeit Tore zu erzielen, da die HC-Abwehr von Beginn an sehr stabil stand und „den Rest“ Julian Kraus zwischen den Pfosten erledigte. Doch gegen Ende der Partie ließ hier die Kraft spürbar nach. Die frischen und flexiblen Außen- bzw. Kreisspieler Nico Ammon, Lars Beygang und Felix Frommelt brachten nochmals Schwung mit, wodurch das Ergebnis auf den Endstand 33:21 angehoben wurde.
 
Kraus, Weiher (4), Frommelt, Kohl (1), Ammon (1), Thiel (8), Dannhäuser (10/3), Huning (4), Gast (4), Beygang (1)
 

 

15.11.2015: Vergangenen Sonntag war die männliche B-Jugend zu Gast beim TV Helmbrechts. Die Tabellenersten wurden jedoch ihrer Favoritenrolle in der ersten Halbzeit nicht gerecht.

Beide Teams waren hochkonzentriert und die wenigen Fehler wurden umgehend vom Gegner bestraft, sowohl auf seiten der Gastgeber als auch auf Seiten der HC’ler. Die technisch starken Helmbrechter fanden selten Lücken in der HC-Abwehr und hatten zudem Probleme ihre Abwehr zusammen zu halten, was Hersbruck erfolgreich nutzte. Zwar lag der TV in der ersten Halbzeit meist mit bis zu 2 Toren in Führung, doch kämpfte sich der HC immer wieder zurück und konnte in der 23. min den Ausgleich zum 10:10 herstellen.

Auch im zweiten Durchgang war das Spiel höchst anspruchsvoll, doch langsam ließ dich Kraft der Hersbrucker nach. Immer mehr Fehlpässe und Unkonzentriertheiten schlichen sich ein, so dass der Gegner seine noch vorhanden Kraft nutzen konnte und den Torabstand immer vergrößerte. Lobenswerterweise ließ der HC den Kopf nie hängen und versuchte weiterhin den Gegner unter Druck zu setzen, doch mussten sie sich schließlich nach 50 min. mit 29:20 geschlagen geben.

Kraus, Weiher (2), Frommelt, Kohl (2), Ammon, Thiel (6), Zagel, Dannhäuser (5/1), Huning (3), Gast (2/2)

 

HC Weiden – HC   21:28

07.11.2015: Zwei wichtige Punkte für unsere B-Jugend, die sich damit mit einem positiven Punktekonto in der oberen Tabellenhälfte etabliert hat. Am kommenden Wochenende geht es nun zum ungeschlagenen Tabellenführer – bleibt abzuwarten, was es dort für die HC-Jungs zu holen gibt.

 

HC – HSV Hochfranken   18:17 (8:7)

25.10.2015: Nach spannenden und nervenaufreibenden 50 Minuten konnte die männliche B-Jugend des HC Hersbrucks sich gegen den Tabellennachbarn HSV Hochfranken mit einem Tor durchsetzen.

Hersbruck fand sofort hervorragend in die Partie. Im Angriff konnte durch drei verwandelte 7-Meter durch Elias Thiel und Franz Huning sofort ein vermeintlich sicheres Polster geschaffen werden. Da die Abwehr vor Allem im Mittelblock mit Jannis Kohl und Raphael Zagel sicher stand, gab es wenig Mittel für Hochfranken diese zu durchbrechen. Wenn sie doch eine Lücke gefunden hatten, stand aber immer noch ein gut aufgelegter Julian Kraus zwischen den Pfosten, der den ein oder anderen HSV‘ler zur Verzweiflung brachte. Dass auf der anderen Seite die Abwehr von Hochfranken sehr statisch stand, nahmen die Außenspieler Samuel Weiher und Lars Beygang dankend an. Doch aus unerklärlichen Gründen wurde der HC kurz vor Ende der ersten Halbzeit hektisch und unkonzentriert. So bekamen die Gäste Zugriff auf das Spiel und kämpften sich bis zur Pause zu einer 7:8-Führung heran.

Mit einer „Jetzt-Erst-Recht“-Motivation kamen die Hersbrucker aus der Kabine. Klar war, dass diese Punkte heute in Hersbruck bleiben müssen und genauso legten sie los. Da beiden Mannschaften auf Grund von 2-Minuten-Strafen in Unterzahl in den zweiten Durchgang starteten, hatte der wieder genesene Eric Gast viel Platz bei seinen Aktionen. Doch merkte man auch, dass Hochfranken das Spiel nicht mehr aus der Hand geben wollte. So entstand ein Kampf um jeden Ball in harte Zweikämpfe. Zusätzlich schürte Oscar Dannhäuser durch seine verwandelten Gegenstoßtreffer das Tempo noch weiter an. Nach einer roten Karte für den Kreisspieler von Hochfranken war auf den Außenpositionen wieder mehr Platz, was sich Felix Frommelt und Nico Ammon nicht zweimal zeigen ließen. Nach einer dramatischen zweiten Halbzeit in der jede Mannschaft mal mit einem Tor führte, dann wiederum im Gegenzug sofort den Ausgleich kassierte, mal mit einem Tor zurücklag, gelang es Hersbruck sich mit einem knappen 18:17-Sieg die Punkte zu sichern.

Kraus, Weiher (3), Frommelt (2), Kohl (1), Ammon, Thiel (6/2), Zagel, Dannhäuser (5/2), Huning (1/1), Gast, Beygang

 

HaSpo Bayreuth – HC   26:18

17.10.2015: Nichts zu holen gab es für unsere B-Jungs in der Wagner-Stadt. Mit nunmehr 4:6 Punkten steht aktuell der fünfte Tabellenplatz zu Buche.

 

HC – HSG Nabburg/Schwarzenfeld 24:15 (12:8)

11.10.2015: Vergangenes Wochenende hatte die männliche B-Jugend Nabburg/Schwarzenfeld zu Gast. Die Hausherren fanden nur sehr schleppend in das anfangs ausgeglichene Spiel. Erst nach dem Team-Time-Out der Gäste in der 15. min. konnte das Trainerteam den Jungs die richtigen Impulse vermitteln. Im Rückraum nutzte nun Franz Huning durch schöne 1:1-Bewegungen seinen Platz und auch Eric Gast profitierte von seiner Größe und erzielte durch Sprungwürfe einige Tore. Als weitere Unterstützung kam Elias Thiel auf die Mitteposition und knackte nun die ohnehin schon löchrige Abwehr der Gäste komplett. Nun merkte der HC, dass hier noch mehr drinnen war“. Nach starken Paraden vom Torwart Julian Kraus und schnelle Pässe zu Jannis Kohl verwandelte dieser zum 12:8 Halbzeitstand.

Hochmotiviert kamen die Hersbrucker aus der Halbzeit und waren bei Weitem nicht mehr so verträumt und zurückhaltend wie zu Beginn des Spiels. In der Abwehr hatte Raphael Zagel den Kreis so gut unter Kontrolle, dass Oscar Dannhäuser den wurfstarken Mittelspieler noch offensiver decken konnte. So entstanden beim Gegner häufig Ballverluste, die Hersbruck sofort zum schnellen Gegenangriff nutzte. So baute Hersbruck den Torabstand aus und brachte weitere Sicherheit in das eigene Spiel. Abschlüsse waren immer konzentrierter und platzierter. Bezeichnend dafür ist, dass von sechs gegebenen 7-Metern, fünf direkt und einer durch den aufmerksamen Lars Beygang im Nachwurf verwandelt wurden. Auch die Abwehr stand immer offensiver aber auch sicher, da Samuel Weiher und Felix Frommelt auf den Außenpositionen nichts zuließen. Durch kompaktes Verschieben und dem guten Einsatz aller Spieler stieg das Spieltempo immer weiter an und die Kraft des Gegners nahm immer weiter ab. Die letzten Minuten bestanden darin, in der Abwehr einen Ballgewinn zu erzielen und über die Außenspieler wie Nico Ammon einen Gegenstoß erfolgreich abzuschließen.

Durch diesen 24:15-Sieg klettert der HC auf den Tabellenplatz vier hoch.

Kraus, Weiher (1), Frommelt, Kohl (5), Ammon (1), Thiel (2), Zagel, Dannhäuser (2/1), Huning (5/1), Gast (6/3), Beygang (2)

 

 

TV Lauf – HC   23:18

04.10.2015: 35 Minuten hielt der HC dagegen, doch beim Stand von 14:14 riss der Faden und die Gastgeber zogen davon. Zum Ende der Partie konnte der HC noch etwas verkürzen, doch mit 23:18 fällt die Niederlage doch deutlich aus.

 

HC – FC Neunburg v.W.   21:25 (9:13)

26.09.2015: Die erste Niederlage musste die männliche B-Jugend im ersten Heimspiel gegen den Tabellenführer hinnehmen.

Nach Anwurf durch den HCH dauerte es verhältnismäßig lange bis das erste Tor fiel in diesem Fall für den FC Neunburg v. Wald. Der Hersbrucker Mittelblock stand mit Franz Huning und Raphael Zagel sehr sicher, doch auch die Gäste ließen auf der anderen Seite kaum Lücken zu. Deshalb kam das Spiel nur sehr schleppend in Gang. Als Elias Thiel in der 8.min den 3:3 Ausgleich durch einen verwandelten 7m herstellte, trauten sich die Hersbrucker mehr zu. Durch schnelle und erfolgreiche Angriffe durch Jannis Kohl und Oscar Dannhäuser konnten sich die Gäste nie deutlich absetzen.

Nach der Halbzeitpause (9:13) kam Hersbruck sofort wieder auf dem Spielfeld an und schloßen durch Treffer der Außenspieler von Samuel Weiher und Nico Ammon zum 13:14 auf. Doch danach fiel den Hersbrucker immer weniger ein. Zwar kämpfen Moritz Meyer und Eric Gast im Rückraum um jeden Fall, doch konnten viele hunderprozentige Chancen auf Grund kraftmangel nicht mehr verwandelt werden. Diese Unsauberheiten bestrafte der FC umgehend auf der Hersbrucker Seite.

Trotz guter Torwartleistung von Julian Kraus musste sich der HC Hersbruck nach 50 min. mit 21:25 geschlagen geben.

Kraus, Weiher (2), Kohl (1), Ammon (2), Thiel (1/2), Zagel, Meyer (1), Dannhäuser (5/1), Huning (2), Gast (4)

 

TSV Hof 1861 – HC   24:28

20.09.2015: Erfolgreicher Start unserer B-Jugend in Oberfranken!

 

——————————————————————————————————-

SAISON 2014/15

 

BOL-QUALI-Turnier 2 – qualifiziert!

02.05.2015: Das erste Quali-Turnier zuhause in der heimischen Halle absolvierte die männliche B-Jugend des HC Hersbruck souverän und tadellos. Die angereisten Mannschaften Nabburg/Schwarzenfeld, TSV Neutraubling und TSV Altenfurt galt es zu schlagen.

Das erste Spiel gegen Nabburg/Schwarzenfeld fing schleppend und ausgeglichen an. Der Mittespieler und gleichzeitig auch Spielmacher der Nabburgerer machte der Hersbrucker Abwehr enorm zu schaffen. Auch der schnelle Wechsel der Rückraumpositionen riss große Lücken in die heimische Abwehr. Jannis Kohl gelang es aber durch clevere 1:1-Bewegungen die Nabburger Abwehr ebenfalls in Verlegenheit zu bringen. Auch die zweite Halbzeit war das Tempo beider Mannschaften sehr schnell. Zwar konnte der HC weiterhin das Zusammenspiel von Mitte- und Kreisspieler nicht richtig verhindern, doch  verteilte Moritz Meyer die Bälle so geschickt, dass das anfänglich ausgeglichene Spiel mit einem deutlichen 19:12-Sieg für Hersbruck endete.

Im zweiten Spiel gegen den vermutlich schwächsten Gegner des Turniers TSV Altenfurt war Hersbruck von Anfang an deutlich überlegen (Halbzeitstand 13:0). Nach Balleroberung in der Abwehr durch den starken Mittelblock bestehend aus Eric Gast und Oscar Dannhäuser ging die Post ab Richtung Altenfurter Tor. Lars Beygang hatte auf seiner Außenposition den aktivsten Gegenspieler und somit auch am meisten zu tun. Doch durch seine konsequenten Aktionen brachte er seinen Gegenüber stets aus dem Konzept. Auch die daraus entstehenden Ballgewinne verwandelte Elias Thiel jedes Mal sicher. Nach Umstellung auf eine offensive 5:1-Abwehr war Altenfurt nun komplett überfordert. Somit endete eine einseitige Partie mit einem sehr deutlich 22:4-Sieg für Hersbruck

Im dritten Spiel gegen TSV Neutraubling wurde der HC nun wieder etwas mehr gefordert. Zumal dieses Spiel um Platz 1 in diesem Turnier entschied. Völlig unbeirrt von dieser Tatsache eröffnete Samuel Weiher dieses Spiel mit zwei Abräumer-Tore auf der rechten Außenseite. Auch sein Mitspieler Felix Frommelt auf der anderen Seite erarbeitete sich mehrere gute Chancen. Das schnelle, körperbetonte Spiel wurde zudem noch durch eine offensive 5:1-Abwehr der Hersbrucker verstärkt. Durch eine hervorragende Torwartleistung von Julian Kraus und einer kompakten HC-Abwehr gelangen immer mehr Ballgewinne. Trotz offensiver Deckung der Neutraublinger waren die Hersbrucker eiskalt und kompromisslos im Torabschluss und erkämpften sich dadurch einen 22:14 Endstand. Somit gewann das Team von Anja Geyer und Jochen Gast zurecht alle drei Spiele deutlich und wurde verdienterweise mit 6:0-Punkten Turniersieger.

Somit ist die männliche B-Jugend sicher für die BOL in der neuen Saison 2015/2016 qualifiziert.

Nabburg/Schwarzenfeld: Julian Kraus, Samuel Weiher, Felix Frommelt, Jannis Kohl (7), Lars Beygang, Elias Thiel (5/3), Moritz Meyer (2), Oscar Dannhäuser (3/1) Eric Gast (2)

Altenfurt: Julian Kraus, Samuel Weiher (3), Felix Frommelt, Jannis Kohl (4), Lars Beygang (1), Elias Thiel (3/1), Moritz Meyer (1), Oscar Dannhäuser (6) Eric Gast (4)

 

BOL-QUALI-Turnier 1

18.04.2015: Die neue männliche B-Jugend trat ihr erstes Quali-Turnier in Neunburg vorm Wald an. Nachdem ESV 27 Regensburg II einige Tage zuvor ihre Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hatte, lag ein verkürzter aber dafür intensiver Turniertag vor den Jungs.

Die erste Turnierpartie ASV Cham gegen den Gastgeber FC Neunburg vorm Wald entmutigte und verunsicherte auf Grund der Härte fast die Mannschaft vom gewohnt „alten“ Trainerduo Anja Geyer und Jochen Gast. Doch galt es zunächst HV Oberviechtach zu schlagen. Dieses Duell fand auf Augenhöhe statt und wurde auf beiden Seiten in der Abwehr entschieden. Der stabile HC-Mittelblock bestehend aus Jannis Kohl, Eric Gast, Franz Huning und Samuel Weiher ließ dem Gegner kaum Spielraum und Platz für Torabschlüsse. Falls doch stand dahinter ein gut aufgelegter Julian Kraus, der mit einer beachtlichen Leistung in dieses Turnier startete. Trotz weniger gemeinsamer Trainingseinheiten gelang es dem HC Hersbruck im Angriff zu variieren und erzielte (nach einem Halbzeitstand 7:4) einen relativ deutlichen Sieg über 15:10.

Im zweiten Spiel gegen den mutmaßlichen Turniersieger ASV Cham stand die Abwehr erneut sehr sicher und leistete sich kaum Fehler. Der vermeintlich bessere Gegner zeigte wiederum einige Schwächen in der Abwehr, die Außenspieler Felix Frommelt und Nico Ammon zur 7:6-Halbzeitführung nutzten. Durch kleine Konzentrationsschwächen im Hersbrucker Team gelang es Cham das Spiel zu drehen und gewann knapp mit 16:15.

Auch im dritten Spiel gegen den Gastgeber FC Neunburg v.W. startete die Hersbrucker Abwehr inkl. Torwart sehr souverän. Motiviert und konzentriert arbeiteten sie weiter in der Abwehr erfolgreich. Zwar war das Tempo langsamer und nicht mehr so energisch, aber keiner der Jungs verlor an Kampfgeist. Die Kreisspieler Lars Beygang und Raphael Zagel beschäftigen durchgehend die Gästeabwehr. Zur Halbzeit stand es zwar 7:7 doch der schwindenden Kraft zu Schulde häuften sich Einzelaktionen. Nach hart erkämpften Toren mussten sich der HC dennoch mit 11:13 geschlagen geben und fuhren mit einem zufriedenstellenden dritten Platz zurück.

Oberviechtach: Julian Kraus, Samuel Weiher (3), Felix Frommelt, Nico Ammon, Jannis Kohl (2), Lars Beygang, Raphael Zagel, Franz Huning (9/1), Eric Gast (1)

Cham: Julian Kraus, Samuel Weiher (3), Felix Frommelt, Nico Ammon, Jannis Kohl (5), Lars Beygang, Raphael Zagel, Franz Huning (5), Eric Gast (2/1)

Neunburg: Julian Kraus, Samuel Weiher (2), Felix Frommelt (1), Nico Ammon, Jannis Kohl (3), Lars Beygang (1), Raphael Zagel, Franz Huning, Eric Gast (4/1)

 

 

FC Neunburg v.W. – HC   24:22

28.02.2015: Beim Tabellenführer gingen unsere B-Jungs leider leer aus. Nachdem der HC im Hinspiel die bis dato verlustpunktfreien Neunburger förmlich aus der Hersbrucker Halle schoss, nahmen die Oberpfälzer Revanche und siegten in einer spannenden Partie am Ende mit zwei Treffern.

 

 

HC – HV Oberviechtach   27:25

22.02.2015: Bericht folgt – diesmal leider nicht

……………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

 

 

TSV Altenfurt – HC   32:33

08.02.2015: Das wohl mit Abstand spannenste und vielleicht auch bestes Spiel der männlichen B-Jugend fand am Sonntag auswärts in Nürnberg gegen den oberen Tabellennachbarn TSV Altenfurt statt.

Der derzeit sehr dünne Kader wurde noch 5 Minuten vor Anpfiff mit zwei C-Jugendlichen aufgefüllt. Im Hinspiel gegen die TSV gelang dem HC bereits ein Unentschieden und nach den letzten Niederlagen waren die Jungs mehr den je motiviert dieses Mal den Kampf für sich zu entscheiden. Über die 50 Minuten Spielzeit war das Duell auf Augenhöhe. Mal lag Altenfurt vorne, mal riss Hersbruck die Führung wieder an sich.

Hauptursache für den Halbzeitrückstand 18:15 war das schlechte Rückzugsverhalten des HC. Zu viele zugelassene Gegenstoßtreffer kosteten unnötig Kraft und Konzentration. Diese technischen Fehler wurden aber in der zweiten Halbzeit deutlich eingestellt. Durch eine gute Leistung von Albert Kiesner im Tor wurde der HC nie wirklich abgehängt. Sein hohes Tempo bei Balleroberungen und Angriffseinleitungen nahm Norbert Braun auf und brachte diese Geschwindigkeit von hinten mit in den Angriff, womit Altenfurt nur sehr schwer umgehend konnte. In Unterzahl blieb der HC konzentriert und fast fehlerfrei. Oscar Dannhäuser hatte einen lobenswerten Überblick über die Spielsituation und verteilte hervorragend die Bälle an Elias Thiel am Kreis und an den Rechtsaußenspieler Jannis Kohl. Die volle Auswechselbank der Altenfurter beeindruckte den HC kein bisschen. Eric Gast trieb sein Team immer weiter an und verstand es genial Samuel Weiher auf der Linksaußenpositione in Szene zu setzten, der mehrmals erfolgreich abräumte. In den letzten 5 Minuten führte der HC mit 3 Treffern und brachte die Vorstellung souverän und erfolgreich über die Bühne. Zwar verwandelten die Gastgeber in der 50. Minute noch einen 7-Meter zum 33:32, doch die Punkte gingen – verdienterweise – mit nach Hersbruck.

Kiesner A., Weiher S. (5), Kohl J. (3), Thiel E. (6), Dannhäuser O. (5), Braun N. (13/1), Gast E. (1), Kiesner B.

 

HC – JSG Amberg/Sulzbach   20:36 (7:16)

31.01.2015: Die männliche B-Jugend des HC Hersbrucks hatte vergangenen Samstag die JSG Amberg/Sulzbach zu Gast.

Der Tabellenzweite zeigte Hersbruck gleich von Beginn an, warum sie oben mitspielen. Den kompakten Mittelblock knackten Norbert Braun und Eric Gast erst nach langwierigen Angriffen. Im Gegenzug suchte die JSG den schnellen Abschluss und brachte somit die HC-Abwehr zu oft in Verlegenheit. Diese stand zwar relativ stabil, brachte jedoch den variablen Angriff der Gäste nur selten unter Kontrolle. Oscar Dannhäuser und Anton Hausicke gelang es zwar immer häufiger im Angriff abzuschließen, jedoch landeten die sogenannte Abpraller häufig bei Amberg/Sulzbach, die diese liegengelassene Chancen sofort zu ihrem Vorteil nutzen und durch mehrere Tempogegenstöße bis zur Halbzeit auf 7:16 davon zogen.

Erst in der zweiten Halbzeiten schaffte es Hersbruck die Außenspieler Samuel Weiher und Tim Balk freizuspielen, die gleich mehrmals erfolgreich abschloßen. Elias Thiel kämpfte mal am Kreis und mal im Rückraum gegen die körperlich deutlich überlegene Gästemauer an und war somit der unberechendste Faktor beim HC. Dank den zwei „Aushilfen“ aus der männlichen C-Jugend Jannis Kohl und Franz Huning konnte der Ersatzgeschwächte HC zwar viele Varianten spielen, doch fehlte gegen Ende den Jungs die Kraft. Die enorm Rückraum- aber auch Eins-gegen-Eins-Starken Gegner fanden immer wieder die Lücke in der Hersbrucker Abwehr. Zwar steigerte Keeper Albert Kiesner seine Leistungen in den 50 Minuten spürbar, jedoch viel das End-Ergebnis von 20:36 zum Schluss deutlicher aus, als das Spiel verlaufen war.

Kiesner, Weiher (4), Balk (1), Kohl, Thiel (6/1), Huning, Dannhäuser (2/1), Braun (6/2), Gast, Hausicke (1)

 

 

HC Weiden – HC   26:19 (13:8)

17.01.2015: Vergangenen Sonntag musste die männliche B-Jugend mit lediglich 7 Spielern (6 Feldspieler + Torwart) zum Auswärtsspiel in Weiden antreten. Anfangs merkte man dass es Früh am Tag war und die lange Fahrtzeit steckte den Jungs sehr stark in den Knochen. HC Weiden hingegen, zeigte gleich warum sie an dritter Stelle der Tabelle standen. Durch druckvolle Angriffe brachten die Gastgeber Hersbruck immer wieder in große Schwierigkeiten. Dazu kam noch eine schlechte Absprache in der Abwehr, was es Weiden ermöglichte nach 15 gespielten Minuten eine 9:2-Führung zu präsentieren. Nach einem Team-Time-Out gelang es Hersbruck sich wieder heran zu kämpfen, ging dennoch mit einem 13:8-Rückstand in die Pause.

Doch auch der zweite Durchgang verlief ähnlich. Zu viele technische Fehler und unkonzentrierte Abschlüsse kosteten unnötige Kraft. Hinzu kam noch, dass viele Hersbrucker Spieler mit Entscheidungen des Unparteiischen nicht einverstanden waren und das auch umgehend kommunizierte. Dieser fackelte nicht lange und verteilte insgesamt fünf Mal eine 2-Minuten-Strafe wegen Meckern – nur an Hersbruck(!!). Das schwächte das Team zusätzlich.

Zum Schluss verließ Hersbruck nicht nur der Mut sondern auch die Kraft. Somit mussten sie sich mit einer 26:19-Niederlage geschlagen geben, bleiben jedoch weiterhin der 5.-Platzierte der BOL.

Kiesner A., Weiher S. (1), Frommelt F. (1), Balk T.(1), Thiel E.(4), Dannhäuser O.(5), Braun N.(7/2)

 

HC – JHG Städtedreieck/Schwandorf   23:24

10.01.2015: Das erste Heimspiel (vom ganzen Verein) im neuen Jahr bestritt die männliche B-Jugend des HC Hersbrucks vergangen Samstag gegen die JHG Städtedreieck/Schwandorf. Beide Mannschaften starteten träge, fast verschlafen in die Partie. Somit musste Hersbruck ganze sechs Minuten warten, bis Norbert Braun das erste Tor in 2015 erzielte. Wiederum zwei Minuten später verwandelte Oscar Dannhäuser einen Strafwurf zum 2:4 sicher. Zwar stand die HC-Abwehr nicht schlecht und auch Keeper Albert Kiesner war es zu verdanken, dass sich der Gegner in der ersten Halbzeit nicht deutlicher absetzen konnte. Hersbruck gelang es kaum die drei Rückraumspieler der Gäste unter Kontrolle zu bringen und selbst wenn doch, kam der daraus entstehende Gegenstoßpass zu selten beim gewünschten Mitspieler an. Zwar konnten Elias Thiel und Felix Frommelt den körperlich deutlich größeren Gegner durch ihre Geschwindigkeit überlaufen, jedoch war die Wurfausbeute nicht wie gewohnt erfolgreich. Durch unkonzentrierte Abschlüsse und zu vielen Fehlpässen machten sich die Jungs das Leben selbst schwer. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es Hersbruck sich durch vier Gegenstoßtreffer wieder ins Spiel zu bringen. Leon Utz konnte sich mehrmals auf der für ihn ungewohnten Halbposition erfolgreich durchsetzten.

Auch in der zweiten Halbzeit brauchte Hersbruck zwei Minuten bis Samuel Weiher den Halbzeitstand auf 14:12 erhöhte. Danach ließ sich Hersbruck das Heft aus der Hand nehmen und übergab die Führung an den Gegner. Die verbleibende Zeit lief Hersbruck kontinuierlich einem Rückstand hinterher. Wenig gelang mehr – weder in der Abwehr noch im Angriff. Eric Gast versuchte das Team weiterhin zu motivieren und versuchte durch viel Laufarbeit Lücken für seine Mitspieler zu öffnen, allerdings war die JHG meist einen Schritt schneller und konnte das Hersbrucker Spiel sofort unterbinden. Als dann auch noch der HC die letzten sieben Minuten in Unterzahl spielen musste, verschwand die letzte Kraft um das Spiel wieder zu drehen. Zwar hätte Hersbruck in den letzten fünf Sekunden durch einen Gegenstoß auf ein Remi erzielen können, aber auch da hatten die Gastgeber erneut Pech und scheiterten am gegnerischen Keeper.

Somit mussten sich die Jungs nach 50 Minuten Kampf mit einer knappen Niederlage von 23:24 geschlagen geben.

Kiesner A., Weiher S. (1), Frommelt F., Thiel E. (5/1), Utz L. (6), Dannhäuser O. (3/1), Braun N. (6), Gast E. (2)

 

ESV 27 Regensburg – HC   28:28 (9:8)

14.12.2014: Für das letzte Spiel in diesem Jahr reiste die männlichen B-Jungend des HC Hersbrucks nach Regensburg. Beide Teams starteten verhalten, fast verschlafen in die Partie, jedoch blieb das Spiel über 50 Minuten durchgehend ausgeglichen. Bezeichnend hierfür war, dass der HC erst die dritte Torchance erfolgreich abschließen konnte und der Gastgeber bereits in der 3. Minute die dritte gelbe Karte gesehen hatte. Die ersten zehn Minuten war zunächst ein Abtasten beider Mannschaften. In der 11. Min. verhinderte Keeper Albert Kiesner den 5:5-Ausgleich nach einem Strafwurf, den daraus entstehenden Gegenstoß verwandelte Oscar Dannhäuser sicher. Weitere Angriffe der Hersbrucker scheiterten an der offensiven Abwehr der Gegner oder am gegnerischen Torwart. Aber auch Regensburg machte viele technische Fehler und war ebenfalls noch nicht im Spiel angekommen. Die verbleibende Zeit der ersten Halbzeit konnte keine der beiden Mannschaften für sich nutzen um sich abzusetzen. Felix Frommelt markierte mit seinem Tor die knappe HC-Führung zum 9:8-Pausenstand.

Der zweite Durchgang begann deutlich hektischer. Nun war Hersbruck auch noch vom Pech verfolgt. Mehrere Aluminiumtreffer und zuviele Unaufmerksamkeiten in der HC-Abwehr ließen zunächst Regensburg in Führung gehen. Nach der Umstellung auf eine offensivere Abwehr brachte Elias Thiel zwar den Spielmacher der Gegner unter Kontrolle, jedoch gab es weiterhin zu viele unnötige Lücken. Im Angriff beschäftigen Samuel Weiher und Tim Balk weiterhin die Regensburger Abwehr, was Norbert Braun und Anton Hausicke auf der Halbposition gut nutzen konnten und somit der HC wieder in Führung ging. Eric Gast versuchte seine Mannschaftskollegen weiter zu motivieren, die Abwehr zu organisieren um eine Minute vor Schluss den 1-Tor-Vorsprung zu verteidigen, allerdings gelang es Regensburg im wahrsten Sinne des Wortes in der letzten Sekunde der 28:28-Ausgleich.

Mit diesem Punkt und einem lobenswerten 4. Tabellenplatz der Bezirksoberliga gehen die Jungs nun in die verdiente Winterpause. Das letzte Heimspiel was dieses Wochenende gegen Schwandorf hätte stattfinden sollen, wurde auf den 10.01. verschoben.

Kiesner A., Weiher S. (1), Frommelt F. (1), Balk T., Thiel E. (3), Dannhäuser O. (8/5), Braun N. (10), Gast E. (1), Hausicke A. (4)

 

HC – FC Neunburg v.W.   25:17 (14:11)

29.11.2014: Einen überraschenden Heimsieg fuhr die männliche B-Jugend des HC Hersbrucks gegen den Tabellenersten aus Neunburg vorm Wald ein.

Zunächst nahm der anzahl- und körperlich überlegene Gegner das Zepter in die Hand und ließ in den ersten 15min den Hersbruckern kaum Raum im Angriff. Doch als der Hersbrucker Mittelblock mit Leon Utz und Norbert Braun den spielmachenden Kreisspieler unter Kontrolle brachte, konnte das Spiel gedreht werden. Zwar versuchten die Neunburger Rückraumspieler ihren Kreis weiterhin ins Geschehen einzubringen, doch dieser kurzzeitige Versuch scheiterte an Eric Gast. Nach mehreren Balleroberungen in der Abwehr war es Elias Thiel der in der 17. Minute den HC alleine mit vier nacheinander getroffene Gegenstoßtreffer zur 9:8-Führung brachte. Diese Wendung verlieh den Hersbrucker Jungs Selbstbewusstsein und Mut. Gute Reflexe und Paraden des Keepers Albert Kiesner und das schlechte Rückzugsverhalten der Gegner nutzen die Hersbrucker kontinuierlich für schnelle erfolgreiche Angriffe aus, so dass die Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 14:11 in die Pause gingen.

Nach wieder Anpfiff und Ballgewinn durch Anton Hausicke in der Abwehr, machte Oscar Dannhäuser sofort da weiter, wo die Hersbrucker in der ersten Halbzeit aufgehörten hatten. Der ideenlose Gegner versuchte in sehr langen Angriffen über die Außenspieler nochmal einen Fuß zu fassen, was aber Felix Frommelt und Samuel Weiher zu keinem Zeitpunkt zuließen. Jede schnelle Aktion der Hersbrucker kam für die Gäste überraschend und endete meist mit einem weiteren Torerfolg für die Heimmannschaft. Nach der roten Karte für den Gästetorwart war die Moral der Neunburger nun endgültig gebrochen und Hersbruck erhöhte weiterhin auf das Endergebnis 25:17 und kletterten einen Tabellenplatz nach oben.

Kiesner, Weiher (2), Frommelt, Thiel (5), Utz (1), Dannhäuser (7/1), Braun (4/1), Gast (3), Hausicke (3)

 

HV Oberviechtach – HC   20:30

16.11.2014: Nach zuletzt drei sieglosen Spielen kommt dieser doppelte Punktgewinn gerade noch rechtzeitig, um in der Tabelle nicht nach unten abzurutschen. Mit 5:7 Punkten liegen die Jungs zwar auf Platz vier, allerdings ist das Loch zu Platz drei bereits ziemlich groß.

 

HC –    TSV Altenfurt   28:28

09.11.2014: Punkteteilung für Anja’s und Jchen’s Jungs mit ihren Gegnern aus der Nürnberger Vorstadt. Mit 3:7 Punkten steht die Mannschaft damit aktuell auf dem sechten Tabellenplatz.

 

JSG Amberg/Sulzbach – HC   27:16

01.11.2014: Leider keine Punkte für unsere B-Jungs gegen die oberpfälzer Spielgemeinschaft. Mit 2:6 Punkten steht damit aktuell Tabellenplatz 6 zu Buche.

 

HC – HC Weiden   23:30

12.10.2014: Leider gab es für Anjas und Jochens Jungs am frühen Sonntag morgen eine Heimniederlage zu verbuchen. Mit 2:4-Punkten geht es für unseren Nachwuchs nun in eine dreiwöchige Spielpause.

 

HC – ESV 1927 Regensburg   30:20

27.09.2014: Das erste Spiel in der neuen Saison bestritt die männliche B-Jugend des HC Hersbruck zuhause gegen den ESV 27 Regensburg. Trotz personellen Ausfällen und mannschaftsinternen Umstellungen begann das Team von Anja Geyer und Jochen Gast vor zahlreichen Zuschauern den Saisonauftakt in der eigenen Halle sehr konzentriert. Den ersten Treffer erzielte Anton Hausicke auf seiner neuen Position als Kreisläufer. Jedoch gaben die Gäste im direkten Gegenangriff zu verstehen, dass sie diese Partie – ohne Wechselmöglichkeit ihrerseits – nicht so leicht aufgeben wollten. Norbert Braun erhöhte in den darauffolgenden Angriffen weiter durch hervorragend rausgespielte Tore zur 8:6-Führung. Nach den ersten Fehlpässen, war es Oscar Dannhäuser der sein Team durch drei verwandelte Gegenstoßtreffer verdienterweise von den Regensburgern abheben konnte. Eric Gast verstand es das Team in der Abwehr zu dirigieren und motivieren um somit keine weiteren einfachen Tore zu kassieren. Aber auch den vielen Aluminiumtreffern der Gäste war es zu verdanken, dass der HC mit einer 6-Tore-Führung in die Halbzeit ging.

Nach der Pause kamen die Gastgeber nur schwer wieder ins Spiel und ließen den Gegner unnötigerweise den Torabstand verkürzen. Doch nach einem Team-Time-Out der Hersbrucker zeigte Samuel Weiher seiner Mannschaft wieder, wo das Gästetor stand.

Außenspieler Leon Utz und Felix Frommelt konnten durch Laufbewegungen die nötigen Lücken reißen, damit sie oder Elias Thiel am Kreis erfolgreich abschließen konnten. Durch eine hervorragende Torwartleistung von Neu-Keeper Albert Kiesner der nach erfolgreichen Paraden einen druckvollen Gegenangriff einleitete, zog der HC Ende der zweiten Halbzeit nun endgültig zum 30:20-Endstand davon.

Kiesner, Weiher (1), Frommelt, Thiel (4), Utz (3), Dannhäuser (8), Braun (7/2), Gast (1), Hausicke (6)


mB-Jugend:     ÜBOL-Quali-Turnier: Platz 1 von 3

17.05.2014: Starker Auftritt, Jungs! Mit reichlich Torerfolgen konnte unsere mB einen souveränen Turniersieg erzielen und hat sich somit für die ÜBOL qualifiziert. Glückwunsch!!!

Für Ergebnisse und Tabelle bitte hier klicken.

 

mB-Jugend:     ÜBOL-Quali-Turnier: Platz 2 von 3

04.05.2014: Die neue männliche B-Jugend trat ihr erstes Quali-Turnier in Mögeldorf an. Nachdem HG Zirndorf einige Tage zuvor ihre B-Jugend aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hatte, lag ein kurzer aber dafür intensiver Turniertag vor den Jungs.

Die ersten 2x20min. trat die Mannschaft vom gewohnten „alten“ Trainerduo Anja Geyer und Jochen Gast gegen den Gastgeber an.
Die deutlich unterlegenen Mögeldorfer wurden durchgehend vom starken Hersbrucker Rückraum überlaufen. Die vielen Gegenstoßtreffer zeigten bereits zur Halbzeit wer auf dem Spielfeld den Ton angab. Mit nachlassender Konzentration, auffallend bei der Abwehrarbeit, gewann der HC dennoch deutlich 37:9
Gegen den zweiten Gegner HC Bamberg wehte ab Beginn sofort ein anderer Wind. Die geplanten Landesligisten kamen druckvoll vor das Hersbrucker Tor und ließen in der Abwehr kaum Platz für Fehler. Zwar stand das Ergebnis zur Halbzeit noch ausgeglichen, jedoch gingen den Hersbruckern im zweiten Durchgang die Ideen und Möglichkeiten aus. Nach hart erkämpften Toren, mussten sie sich jedoch mit 16:24 geschlagen geben und fuhren mit einem zufriedenstellenden zweiten Platz zurück. Lobenswert zu erwähnen ist, dass alle Spieler bei diesem Turnier erfolgreich zum Torabschluss kamen!
Mögeldorf:       Oschmann, Weiher, Balk (1), Frommelt, Thiel (8), Hausicke (3), Kiesner (5), Dannhäuser (7), Braun (8), Gast (5)
Bamberg:        Oschmann, Weiher (2), Balk, Frommelt (1), Thiel (5), Hausicke (2), Kiesner (1/1), Dannhäuser, Braun (4/3), Gast (1)

 

Für Ergebnisse und Tabelle bitte hier klicken.

 

mB-Jugend:     HC – SC Uttenreuth   26:12

23.03.2014: Mit dem Sieg gegen die Erlanger Vorstaädter konnte unsere B-Jugend die vergangene Spielzeit tatsächlich verlustpunktfrei abschließen. Hierzu nocheinmal ein großes Lob und ein herzlicher Glükwunsch!!! Wir freuen uns bereits auf eure nächse Saison.

mB-Jugend:     HSG Erl./Niederlindach – HC   16:22

15.03.2014: Weiße Weste bewahrt – auch die HSG Erl./Niederl. konnte unsere B-Jungs nicht in Verlegenheit bringen. Nachdem die Meisterschaft ja schon feststand, könnte nun nächsten Samstag mit einem Heimsieg gegen Uttenreuth die Erfolgssaison verlustpunktfrei beendet werden.

mB-Jugend:  HC – HC Sulzbach-Rosenberg   17:16

22.02.2014: Am vergangen Samstag empfing die bisher so erfolgreiche B-Jugend des HC die Mannschaft aus Sulzbach-Rosenberg zum vorgezogenen Meisterschaftsfinale. Vor dem Spiel lagen die Einheimischen mit 24:0 Punkten an der Tabellenspitze, gefolgt von den Herzogstädtern mit 22:2 Punkten, die  Ihre einzige Saisonniederlage zu Hause gegen den HC einstecken mussten. Die Vorzeichen standen vor dem Spiel jedoch eher für Sulzbach, hatten diese doch in den letzten Ligaspielen mit Ihren Gegnern leichtes Spiel und fuhren souveräne Siege ein, während die Spieler von Claudia Brunner-Pfann und Axel Dannhäuser zuletzt oft leichtfertig agierten und nur noch haarscharf gewannen. Außerdem konnten die Sulzbacher erstmals in dieser Spielzeit auf Jonas Rohrbach zurückgreifen, der normalerweise in deren Landesliga-A-Jugend spielt und somit Ihren ohnehin starken Kader um einen Topspieler erweitern.

So war die Spannung bereits vor der Partie in der Aufwärmphase beiden Teams anzumerken. Bis zum Spielbeginn hatte sich im Hersbrucker Sportzentrum eine tolle Zuschauerkulisse gebildet, neben zahlreichen Sulzbacher Schlachtenbummlern feuerten ca. 200 einheimische Zuschauer die Jungs von Kapitän Konsti Stein kräftig an. In den ersten Angriffen war beiden Mannschaften die Nervosität deutlich anzumerken, sowohl der HC mit zunächst Fabi Raum und Norbert Braun scheiterten in schön herausgespielten Torszenen frei vor dem Gästetorwart wie die Gäste aus ähnlich hoffnungsvollen Positionen am HC-Keeper Stein. Nach einigen Minuten dann gelang den Sulzbachern der erste Treffer, und der HC konnte bis zum 2:2 jeweils nachlegen. Nun schickte Gästetrainer Renner Jonas Rohrbach aufs Feld, dem es dann kurzfristig gelang, das Spiel der Gäste zu öffnen, und seine Mitspieler gut in Szene zu setzen. So zogen die Gäste auf 2:4 davon. Von da an nahm Oscar Dannhäuser den Sulzbacher Topspieler in Manndeckung, wodurch das Gästespiel massiv gestört wurde. Im Gegenzug gelangen Fabi Raum auf Halb-Rechts und Paul Huning am Kreis Tore. Norbert Braun setzte sich gegen die überhart agierende Sulzbacher Abwehr gut durch und konnte 2 mal nur mit groben Fouls gestoppt werden, die in 7-m-Würfe für den HC mündeten. So konnte der HC das Spiel drehen und ging mit 6:4 in Führung. Natürlich steckten die Gäste nicht auf, und glichen wieder aus auf 6:6, und die beiden stark kämpfenden Teams schenkten sich bis zur Pause nichts. Kurz vor der Halbzeit setzte sich auf HC-Seite Anton Hausicke, der den fehlenden Phillip Kolb auf Rechts-Außen vertrat, durch, und erzielte den Pausenstand von 10:8 für den HC.

Während aus der Sulzbacher Kabine lautes Geschrei zu vernehmen war, über den offensichtlich nicht erwarteten Rückstand, nutzte das HC-Trainerteam die Pause zu zwei taktischen Umstellungen. In der zweiten Hälfte tauschten die beiden Rückraumspieler Raum und Braun die Positionen, und die Manndeckung gegen Jonas Rohrbach wurde nur noch sporadisch gespielt, da sich die Sulzbacher inzwischen daran gewöhnt hatten. Die Umstellung wirkte sofort, Fabi Raum konnte sich 2 mal hintereinander auf der linken Rückraumposition durchsetzen, einmal traf er selbst, das andere mal legte er auf Leon Utz ab,  der sicher verwandelte. Die Sulzbacher hingegen schienen von der variablen HC-Abwehr verwirrt und scheiterten mehrmals am Abwehrblock und Torwart Stein. So konnte der HC auf 13:9 davonziehen. Doch dann schlich sich im Hersbrucker Angriffsspiel eine gewisse Ideenlosigkeit ein, die dazu führte, dass der HC fast 10 Minuten nicht mehr traf. Obwohl die Abwehr weiterhin stark stand war der eine oder andere Treffer der Gäste zwangsläufig, die so auf 13:12 verkürzen konnten. Nach dem Wechsel von Paul Huning in den Rückraum kam dann wieder mehr Tempo in den HC-Sturm, der HC traf wieder und zog auf 15:13 davon, als Niklas Nicol eine Zeitstrafe bekam. Diese überstand der HC, allerdings griff dann der Kampfrichter des HC Sulzbach ins Spiel ein:

Nachdem Nicol das Spielfeld nach Ablauf seiner Strafzeit wieder betrat, unterbrach der Sulzbacher Kampfrichter Christian Weiß das Spiel, und behauptete, Nicol sei zu früh eingetreten, obwohl die Strafzeit nach Hallenanzeige abgelaufen war.

Da in diesem Fall der Kampfrichter entscheidet, musste Schiedsrichter Siebenhaar Nikol weitere 2 Minuten vom Platz stellen. So bekamen die Sulzbacher noch einmal die Chance, in Überzahl das Spiel zu drehen. Aber die Abwehr des HC um Paul Huning lieferte in dieser Phase ihr Meisterstück ab. In Unterzahl ließen Leon Utz und Co kein Durchkommen zu, und was aufs Tor kam, hielt Keeper Stein. So konnte dann letztlich sogar ein Ball geblockt werden, und Paul Huning erhöhte in Unterzahl per Tempogegenstoß af 16:14. Nach Wiedereintritt wurde Nikol dann schön am Kreis freigespielt und konnte zum 17:14 verwandeln. In den verbleibenden 4 Minuten gelang es den HC-Jungs, lange Angriffe zu spielen, und so den Gästen die Ausgleichschance zu nehmen. Die Gäste verkürzten zwar noch auf 17:16, hatten aber am Ende keine echte Siegchance mehr.

Nach dem Schlusspfiff des sehr souverän leitenden Schiedsrichters Siebenhaar jubelte die ganze Halle mit der HC-Mannschaft und deren Trainern. Etwas zerknirscht mussten die Gäste aus Sulzbach nach einem hochklassigen, kampfbetonten, aber dennoch fairen Handballspiel, den Hersbruckern zur Meisterschaft gratulieren.

Hersbruck spielte mit:

Stein, Balk, Goinar, Dannhäuser, Auernhammer, Huning (5), Nicol (1), Utz (3), Kiesner, Raum (7/2), Braun, Hausicke (1), Kaiser, Thiel, Gast

mB-Jugend:     DJK Neumarkt – HC   23:24

16.02.2014: Eigentlich stand für die B-Jugendlichen des HC am vergangenen Sonntag ein lockerer Pflichtsieg gegen den Tabellenfünften in Neumarkt auf dem Programm, ist die Mannschaft von Claudia Brunner-Pfann und Axel Dannhäuser als verlustpunktfreier Tabellenführer doch klarer Favorit gegen die Jurastädter, die bereits 11 Minuspunkte auf dem Konto haben und im Hinspiel mit 27:19 besiegt wurden. Doch der Spielverlauf strafte die vielleicht etwas zu selbstsicher agierenden HC-Spieler und Trainer lügen.

Die körperlich robusten und wurfstarken Oberpfälzer setzten die HC-Abwehr von Beginn an unter Druck, und kamen so schnell zu den ersten Torerfolgen. Zusätzlich mussten die Hersbrucker den verletzten Torhüter Stein von Beginn an durch die Feldspieler Albert Kiesner und später Niklas Nicol ersetzen. Mitte der ersten Hälfte stand es so 6:4 für die Gastgeber aus Neumarkt. Obwohl Fabi Raum und Norbert Braun schöne Tore gelangen, und durchaus strukturiert gespielt wurde, kamen die HC-Jungs mit der sehr defensiven Abwehr der Gastgeber nicht zurecht und rannten sich oft fest. Nachdem dann Schiri Jürgen Sostmeier die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte mit seltsamen Unterbrechungen verzögerte und so den Spielfluss der Jungs um Leon Utz zusätzlich hemmte, ging man zum ersten Mal in dieser Spielzeit mit einem Rückstand von 10:13 in die Pause.

Die beim Pausentee besprochenen Änderungen, wie die Manndeckung des aktivsten Neumarkters David Winter durch Paul Huning, und vermehrte Würfe aus der zweiten Reihe, zeigten nach Wiederanpfiff sofort Wirkung. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte hielt Niklas Nicol 3 Bälle hintereinander von Linksaussen, und Fabi Raum, der nun auf der Halblinken Rückraumposition agierte, traf ebenso wie Albert Kiesner aus der zweiten Reihe. Die 13:14 Führung für den HC in der 32. Minute war die Folge. Allerdings blieb der vom HC Trainerteam nun erwartete Einbruch der Neumarkter aus, und die Gastgeber konnten, bedingt durch eine Unterzahl des HC, wieder auf 17:16 davonziehen. Von da an ging es hin und her, wobei die nicht aufsteckenden Neumarkter meist um ein Tor vorne lagen, bis beim 20:20 in der 43. Minute Paul Huning für 2 Minuten vom Platz gestellt wurde. Die Überzahl nutzten die Neumarkter trotz einer stark kämpfenden HC-Abwehr um Leon Utz zum 22:21. Nachdem der HC in der 45.Minute wieder komlett war, stellte Schiri Sostmeier plötzlich Fabi Raum vom Platz, und wenige Sekunden später folgte ihm wiederum Paul Huning nach, so dass eine 2-Minuten-Phase 4 gegen 6 begann. Trotz tollem Einsatz konnten die Gäste einen weiteren Treffer der Neumarkter zum 23:21 in der 47. Minute nicht verhindern. Allerdings gelang dem Angriff des HC in Unterzahl durch Phillip Kolb der Anschluß von Rechtsaussen auf 23:22. In der Abwehr gab vor allem Leon Utz nun alles, und die bisher so durchsetzungsfähigen Neumarkter rannten sich fest. Ein letztes Mal hielt Nicol einen Wurf, und Oscar Dannhäuser gelang in der 49. Minute der nicht mehr für möglich gehaltene Ausgleich. Am Ende hatten die Hersbrucker dann das Glück des Tüchtigen. Der Neumarkter Jonas Pfeiffer versuchte es mit der Brechstange, und beging ein Stürmerfoul, wonach im Gegenzug 5 Sekunden vor dem Schlußpfiff Fabi Raum den Siegtreffer zum 23:24 verbuchte.

Dannhäuser (1), Goinar, Kolb (3), Gast, Huning, Utz (4), Raum (12/3), Braun (3), Hausicke, Thiel, Nicol, Kiesner (2)

 

mB-Jugend:     HC – HG Eckental   29:19

01.02.2014: Auch im Spiel gegen den Tabellenvierten, die HG Eckental, konnte die männlich B-Jugend zwei Punkte einfahren. Zu Beginn lieferten sich beide Mannschaften einen munteren Schlagabtausch. Wobei es die Hersbrucker Abwehr den Gästen etwas zu leicht machte, um im Spiel zu bleiben. Erst nach dem 3:3 gelang es dem HC, durch Tore von Braun, Raum und Utz, sich auf 9:3 abzusetzen. Danach schlichen sich, bedingt durch einige Wechsel, bei den Hersbrucker Jungs wieder einige Fehler ein. Doch durch Tore von Kreisläufer Goinar, den Außenspielern Kolb und Aurnhammer und Mittespieler Kiesner konnte Hersbruck mit einem 15:10 Vorsprung in die Pause gehen.
Nach dem Wechsel festigte sich die Abwehr des HC, so dass nun auch Torwart Stein durch gute Paraden glänzen konnte und Hersbruck vergrößerte seinen Vorsprung auf 23:12. Im Angriff versuchte Hersbruck die im Training geübten Abläufe flüssiger werden zu lassen und kam so zu Toren, durch Kreisläufer Nicol und Außen Hausicke. Auch Braun und Utz nutzten immer wieder ihren Platz und kamen zu sehenswerten Treffern. Erfreulich war an diesem Spieltag wieder, dass fast jeder Spieler der Hersbrucker Mannschaft ein Tor zu diesem Sieg beisteuern konnte. So endete das Spiel 29:19 und Hersbruck bereitet sich weiter auf das Spitzenspiel gegen den HC Sulzbach, am 22. Februar, vor.

Spieler: Stein, Balk, Goinar (4), Kolb (1) Aurnhammer (1), Nicol (4/1), Utz (4), Kiesner (3), Raum (4), Braun (7/1), Hausicke (1)

mB-Jugend: TSV 04 Feucht – HC   5:37

26.01.2014: Eine sehr lösbare Aufgabe hatte die männliche B-Jugend am vergangenen Sonntag vor sich, man musste zum Tabellenletzten, dem TSV Feucht. Die bisher verlustpunktfreien Schützlinge von Axel Dannhäuser und Claudia Brunner-Pfann nutzten an diesem Sonntag die freie Feuchter Turnhalle, um zunächst eine Stunde zu trainieren, um dann gegen den schwachen Gegner vor allem den jüngeren Nachwuchsspielern Spielanteile zukommen zu lassen. Der Spiel verlief erwartungsgemäß, nach wenigen Minuten führte der HC mit 6:0, die Würfe, die wenigen Würfe, die die HC-Abwehr passierten, hielt Torhüter Stein sicher. Norbert Braun und Phillip Kolb trafen zu Beginn nach Belieben, und Anton Hausicke konnte erste Erfahrungen im Rückraum sammeln, was er seiner Mannschaft mit 4 Torerfolgen dankte. Aufgrund erster, verständlicher, Nachlässigkeiten, gelangen den Feuchtern dann in der ersten Hälfte noch 3 Treffer, aber die zum Ende der ersten Hälfte ins Spiel kommenden Fabi Raum und Paul Huning liefen Gegenstoß um Gegenstoß bis zum Halbzeitstand von 18:3. In der zweiten Hälfte vereinbarten die HC-Jungs um Albert Kiesner, eine offensive Deckungsformation zu testen und im Angriff Spielzüge zu üben. Auch dies gelang durchwegs erfolgreich und führte letztlich zum nie gefährdeten Endstand von 37:5 für die Hersbrucker. Nach diesem leichten Spiel warten nun die 2 entscheidenden Heimspiele um die Meisterschaft, am kommenden Samstag 13.15 Uhr gegen Eckental und am 22.02. um 13.30 Uhr das absolute Spitzenspiel gegen den HC Sulzbach, wofür sich die Mannschaft viele Zuschauer wünscht.

 

Hersbruck spielte mit: Stein, Raum (9), Huning (8), Braun (4), Kolb (3), Utz (3), Goinar (1), Kiesner (1), Nicol (4), Hausicke (4), Kaiser (1).

 

mB-Jugend: TV Altdorf – HC   14:17

18.01.2014: Hochmotiviert ging die männliche B-Jugend in das Spiel gegen den Tabellendritten, den TV Altdorf. Schließlich wollte man die Punkte aus Altdorf entführen, um weiterhin ohne Niederlage zu bleiben. Durch eine konzentrierte Abwehr und einen wieder bestens aufgelegten Torwart Stein konnte Hersbruck nach 9 Minuten durch Tore von Braun und Raum mit 3:1 in Führung gehen. Eine doppelte Unterzahl stoppte den Spielfluss der HC-Jungs leider erst einmal und Altdorf konnte zum 3:3 ausgleichen. Nach einer Auszeit fing sich Hersbruck langsam wieder und verkürzte durch Braun auf 5:4. Wieder in Unterzahl geraten gelang Goinar nach einem Abpraller das 5:5. Durch weitere Tore von Raum, Goinar und Braun ging Hersbruck mit 7:8 in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte konnte sich zu Beginn keine der beiden Mannschaften absetzen. Erst ab Mitte der zweiten Halbzeit hatte die Abwehr, mit Utz, Aurnhammer und Hausicke, den Altdorfer Angriff wieder im Griff und ließen zusammen mit Torwart Stein kaum mehr Tore zu, während im Angriff die immer wieder trainierten Abläufe wirkten. Nicol verwandelte einen fälligen Siebenmeter und Kiesner setzte sich auf der Mitteposition wunderbar alleine durch (11:14). Selbst eine nochmalige Unterzahl konnte Hersbruck nun nicht mehr aufhalten. Zum Ende rundeten die Tore von Utz und Raum den hart erkämpften, aber verdienten Sieg ab. Endstand 14:17.

 

Spieler: Stein, Balk, Goinar (2), Kolb, Aurnhammer, Nicol (1/1), Utz (1), Kiesner (1), Raum (7/1), Braun (5/2), Hausicke, Kaiser

mB-Jugend: SC Uttenreuth – HC   7:18 (2:11)

15.12.2013: Auch ihr letztes Spiel der Hinrunde, gegen den SC Uttenreuth, gewann die männliche B-Jugend und sicherte sich damit die Hersbtmeisterschaft. In der ersten Hälfte dauerte es einige Zeit, bis sich die Gäste aus Hersbruck auf ihren Gegner eingestellt hatten. Doch dann stand die Abwehr um Torwart Stein und die Außenspieler Goinar und Aurnhammer. Hersbruck ließ in dieser Halbzeit nur zwei Gegentreffer des SC Uttenreuth zu, die beide durch Siebenmeter verwandelt wurden. Für die Tore der HC-Jungs sorgten die Außenspieler Utz und Kolb und die Rückraumspieler Braun und Raum, die sich entweder alleine gut durchsetzten oder durch gute Zuspiele zum Abschluss kamen. Halbzeitstand 2:11 für Hersbruck.

Die zweite Hälfte begann etwas zerfahrener und Hersbruck schwächte sich durch insgesamt 3 Strafzeiten immer wieder selbst. Doch den Vorsprung aus der ersten Halbzeit ließen sich die Jungs aus Hersbruck nicht mehr nehmen. Auch Rechtsaußen Balk und Mittespieler Dannhäuser waren nun mit ihren Abschlüssen erfolgreich. Durch weitere Tore von Kolb, Raum und Braun konnte der Abstand sogar noch vergrößert werden und das Spiel endete 7:18.

Spieler: Stein, Balk (1), Goinar, Kolb (4), Aurnhammer, Dannhäuser (2), Utz (1), Gast, Raum (5), Braun (5/2)

 

mB-Jugend: HC – HSG Erlangen-Niederlindach   28:12 (12:5)

08.12.2013: Die männliche B-Jugend des HC konnte ihre Tabellenführung am Sonntag morgen gegen die Gäste aus Erlangen-Niederlindlach erfolgreich verteidigen.

Von Beginn an bestimmten die sowohl spielerisch als auch körperlich überlegenen Schützlinge von Claudia Brunner-Pfann und Axel Dannhäuser das Geschehen, und gingen bereits im ersten Angriff durch einen schönen Treffer von Tim Balk in Führung. Trotz einiger vergebener 100-Prozent-Chancen konnten die einheimischen bereits nach wenigen Minuten mit 5:1 davonziehen. Vor allem Fabi Raum gelang es fast spielerisch, die gegnerische Abwehr zu überwinden, und traf fast nach Belieben. So begab man sich mit einem Pausenstand von 12:5 in die Kabine. In der zweiten Hälfte testeten die Trainer einige neue Spielformationen, was sich angesichts des deutlichen Vorsprunges anbot. Im Angriff durchaus erfolgreich, so konnte sich der großgewachsene Anton Hausicke erstmals im Rückraum testen, wobei er prompt 2 Feldtore beisteuerte. Paul Huning wurde von den Rückraumspielern Albert Kiesner, Oscar Dannhäuser und Norbert Braun häufig am Kreis freigespielt und konnte ein ums andere Mal treffen. So zogen die HC-Jungs ungefährdet auf 19:7 und 22:9 davon, bis die Abwehr ein wenig nachlässig wurde und die Erlanger etwas verkürzen konnten auf 25:12. In den letzten 5 Minuten testeten die Hersbrucker dann noch eine offensive 4:2 Abwehr, die promt zu 3 Ballverlusten der Unistädter führten und von Elias Thiel und Oscar Dannhäuser über Tempogegenstoßtore zu einfachen Toren und zum Endstand von 28:12 führten. Am kommenden Wochenende können die Jungs von Kapitän Konsti Stein in Uttenreuth nun die „Herbstmeisterschaft“ sicherstellen.
 
Stein, Balk (1), Kolb, Auernhammer, Huning (7), Dannhäuser (1), Utz (1), Kiesner (1), Raum (12), Braun (1), Hausicke (3/1), Gast
 

mB-Jugend: HC Sulzbach-Rosenberg – HC 14:16

30.11.2013: Am vergangenen Samstag hatte die männliche B-Jugend des HC die bisher schwerste Aufgabe der laufenden Spielzeit in der Bezirksliga zu bestehen. Waren die bisherigen Gegner deutlich unterlegen, ging es zum klaren Meisterschaftsfavoriten nach Sulzbach-Rosenberg.

Der HC führt derzeit die Tabelle mit 12:0 Punkten an, vor den punktgleichen Herzogstädtern, die ein lediglich um 2 Tore schlechteres Torverhältnis haben. In den Qualifikationsturnieren vor Rundenstart traf man bereits auf die Mannschaft der Gastgeber, und war deutlich unterlegen. Allerdings waren dadurch auch die Stärken der Oberpfälzer bekannt, und Trainer Axel Dannhäuser konnte seine Mannschaft entsprechend vorbereiten.

Schon vor dem Spiel war die Bedeutung der Partie für beide Mannschaften deutlich zu spüren. Bereits eine Stunde vor Spielbeginn wärmten sich beide Teams engagiert auf, und die Sulzbacher Halle füllte sich bis zum Spielbeginn mit einer ganzen Menge lautstark agierender Anhänger.

Nach dem Anpfiff dann erwischten die Hersbrucker den besseren Start. Die vereinbarte Deckungsformation, die vor allem den Sulzbacher Topscorer Fabian Rohrbach ausschalten sollte, funktionierte hervorragend. Paul Huning und seine Nebenleute hatten den besten Sulzbacher Werfer im Griff. Im Angriff gelangen Fabi Raum und Norbert Braun schöne Tore, so dass der HC nach 15 Minuten fast unglaubliche 9:2 in Führung ging. Nach einer Auszeit fingen sich die Gastgeber dann und konnten die zweite Hälfte der ersten Halbzeit nutzen, und auf 6:9 verkürzen, im HC-Angriff lief nun nicht mehr viel. Kurz vor der Pause konnte sich dann glücklicherweise Leon Utz 2 mal hintereinander schön durchsetzen, so dass man mit aus HC-Sicht komfortablen 11:7 –Vorsprung in die Pause ging.

Allerdings konnte Trainer Dannhäuser in der zweiten Hälfte Leon Utz, der vor allem in der Abwehr bis dato eine hervorragende Partie spielte, und Niklas Nicol wegen Verletzungen nur noch sporadisch einsetzen. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte gelang dem HC Sulzbach der Anschlußtreffer zum 8:11, in den folgenden 10 Minuten gelang den Hersbruckern kein einziger Treffer, da die Gastgeber Ihre Abwehr umgestellt hatten und auch deutlich härter zur Sache gingen. So kamen die Sulzbacher Tor um Tor heran und konnten schließlich zum 11:11 ausgleichen. Von nun an entwickelte sich ein Handballkrimi vom Feinsten. Der HC erwachte wieder, und Paul Huning gelang mit dem ersten Tor der Hersbrucker in der zweiten Halbzeit in der 36. Minute das 12:11. In einer Auszeit konnten die HC-Jungs sich dann noch kurz ausruhen, und wurden von Trainer Dannhäuser noch einmal motiviert. Unmittelbar danach gelang das 13:11, allerdings konterten die Sulzbacher mit schönen Tempogegenstößen und glichen nach 13:13 dann zum 14:14 noch einmal aus. In den letzten Minuten verdankte der HC Torwart Stein, der zahlreiche 100 % -ige Chancen der Sulzbacher zunichte machte, dass er im Spiel blieb. Leon Utz lies sich trotz Verletzung noch für einen Angriff einwechseln, und erzielte das vorentscheidende 15:14 für den HC. Eine Minute vor Schluß erzielte Norbert Braun dann das erlösende 16:14 für den HC. Der letzte Angriff der Sulzbacher blieb trotz einer 2 Minuten Strafe gegen Braun 30 sek.  vor Schluß torlos. Damit hat die junge Mannschaft, die eine tolle Entwicklung hinter sich hat, sich die Tabellenführung gesichert. Die Gastgeber aus Sulzbach erwiesen sich als faire Gegner und gratulierten dem HC zum Sieg.

Konstantin Stein, Tim Balk, Phillip Kolb(1), Johannes Auernhammer , Niklas Nicol, Leon Utz (3), Albert Kiesner , Fabian Raum (5/1), Norbert Braun (3), Nicolas Kaiser, Ruben Goinar, Paul Huning (4)

 

mB-Jugend: HC – DJK Neumarkt   28:19 (12:7)

24.11.2013: Die bisher verlustpunktfreie B-Jugend des HC muss sich langsam auf stärkere Gegner einstellen. Am Sonntag war die DJK Neumarkt zu Gast im Hersbrucker Sportzentrum. Die Gäste aus der Oberpfalz gingen robust zur Sache und wollten die Punkte nicht kampflos in Hersbruck lassen. Körperlich waren die Gästen mit den HC-Jungs auf Augenhöhe und sie hatten raffinierte Wurfvarianten auf Lager, die die Deckung der Einheimischen unter Druck setzten. So konnten die Gäste nach 7 Minuten erstmals mit 2:3 in Führung gehen. Doch nun wurde vor allem die Angriffsleistung des HC flüssiger, und nach schönen Spielabläufen konnten vor allem Fabian Raum und Albert Kiesner ein ums andere Mal treffen, so dass sich der HC bis zur Pause doch noch einen komfortablen Vorsprung von 12:7 herausspielen konnte.

Jedoch auch in der zweiten Hälfte bekamen die Hausherren den DJK-Angriff nie richtig in den Griff, was allerdings durch schöne Angriffe mehr als ausgeglichen wurde. Vor allem Paul Huning und Leon Utz hatten viel Freiraum und trafen zeitweise fast nach Belieben. So setzten sich die Spieler um Kapitän Konsti Stein zwischenzeitlich auf 19:9 ab, womit das Spiel mitte der zweiten Hälfte bereits gelaufen war. In der Schlußphase des sehr fairen Spieles experimentierte Trainer Dannhäuser dann noch ein wenig auf verschiedenen Positionen, um für das Spitzenspiel gegen Sulzbach am kommenden Wochenende gerüstet zu sein.
Am Ende konnte die DJK Neumarkt daher mit der endgültigen 28:19 Niederlage recht zufrieden sein.
 
Stein, Balk (1), Kolb (1), Dannhäuser, Huning (7), Nicol, Utz (3), Kiesner (3), Raum (9), Braun (2), Hausicke (2), Kaiser
 

mB-Jugend: HG Eckental – HC   15:28 (7:11)

18.11.2013: Die B-Jugendlichen haben Ihre „weiße Weste“ und damit die verlustpunktfreie Tabellenführung in der Bezirksliga bei der HG Eckental erfolgreich verteidigt. Was am Ende als klarer Sieg aussah, war zumindest in der ersten Spielhälfte durchaus knapp und spannend anzusehen. Trainer Dannhäuser schickte seine Jungs experimentierfreudig mit einer offensiven Abwehr aufs Feld, was die Gastgeber aus der Großgemeinde eiskalt mit unerwarteten Rückraumtoren konterten. So waren die ersten 15 Minuten ein offener Schlagabtausch bis zum 5:5, und die HC -Jungs hatten alle Hände voll zu tun, nicht höher als jeweils ein Tor in Rückstand zu geraten. Erst als die Hersbrucker die Abwehr wieder umstellten, und Fabi Raum sich dem stärksten Eckentaler Werfer annahm, gewann die HC-Abwehr Ihre gewohnte Stabilität, und den Eckentalern gelang von da an nicht mehr viel. Im HC-Angriff indes gelangen schöne Kombinationen, an deren Ende Fabi Raum und Paul Huning immer wieder trafen. Aber auch die beiden Außen Leon Utz und Anton Hausicke setzten sich häufig durch und trafen sicher. Die erste Hälfte endete dann doch beruhigend mit 11:7 für den HC. Im zweiten Durchgang dann liesen die Jungs vor Torhüter Stein dann nichts mehr anbrennen, und waren die klar überlegene Mannschaft. Das gab Trainer Axel Dannhäuser die Möglichkeit, alle 14 mitgefahrenen Spieler ordentlich einzusetzen, und viele davon trugen sich in die Torschützenliste ein. Vor allem Elias Thiel am Kreis verwandelte seine Chancen sicher, ebenso konnte Niklas Nicol im Rückraum nach längerer krankheitsbedingter Pause wieder Sicherheit im Abschluß gewinnen. Das Spiel endete sicher mit 28:15 für den HC.

Stein, Balk, Dannhäuser (3), Kolb, Auernhammer, Huning (6/1), Nicol (2), Uth (3), Kiesner, Raum (6/1), Braun(2), Hausicke (2), Thiel (4), Gast.

 

mB-Jugend: HC – HC Erlangen III   37:20

Die männliche B-Jugend hatte den HC Erlangen III, die außer Konkurenz an der Meisterschaftsrunde teilnehmen, zu Gast. Trotzdem wollte man die gegnerische Mannschaft nicht unterschätzen und die Hersbrucker Jungs nahmen sich vor mit voller Konzentration den nächsten Sieg einzufahren. Doch schon beim ersten Angriff ließ sich Hersbruck aus dem Konzept bringen, da Erlangen überraschend mit einer sehr offensiven Abwehr agierte. Erst nach einiger Zeit fing sich die Heimmannschaft und ging durch Tore von Utz, Raum, Braun und Huning mit 5:1 in Führung. Nach einer kurzen Schwächephase, in der Erlangen auf 6:3 aufholte, besann sich die Mannschaft wieder auf ihre Stärken und konnte, durch viel Bewegung im Angriff und lang trainierten Abläufen, auf 11:5 erhöhen. Auch die Außenspieler Goinar, Hausicke und Kreisläufer Kaiser konnten sich  in die Torschützenliste eintragen. Nun hatte sich auch die Abwehr um Nicol, Balk und Torwart Stein besser auf die Gegner eingestellt und konnte so manchen Angriff der Gegner abfangen. Halbzeitstand 19:9. Nach der Pause begann Hersbruck wieder konzentriert und erhöhte den Abstand nach schönen Zuspielen von Kiesner auf Braun und Huning, die sich immer wieder freilaufen konnten, auf 23:10. Mitte der zweiten Hälfte spielte Hersbruck in der Abwehr auf der halblinken Position mit einem Vorgezogen, um auch hier wieder eine neue Abwehrformation zu üben. Im Angriff bauten die Jungs den Vorsrpung mit Einzelleistungen von Utz und Raum und Toren von rechts Außen durch Kolb und Aurnhammer langsam aber stetig aus. Endstand 37:20.

Spieler: Stein, Balk, Goinar (1), Kolb (2), Aurnhammer (1), Huning (10), Nicol, Utz (5), Kiesner, Raum (7), Braun (8), Hausicke (2),

Kaiser (1)

———-

mB-Jugend: HC – TSV Feucht 50:3 (25:1)

Zu einer ungleichen Partie erschien am vergangenen Samstag die B-Jugend des TSV Feucht im Hersbrucker Sportzentrum. Die Feuchter, bis dato ohne Punktgewinn auf dem letzten Tabellenplatz, mussten gegen die furios gestarteten HC-Jungs antreten, deren Punkteweste noch weiß ist. Die Partie war von Anfang an ungleich. Im Angriff kamen die Fabian Raum und Norbert Braun auf den Halbpositionen zu leichten Treffern, während die Feuchter gegen die stabile, versuchsweise erstmals sehr offensiv eingestellte Hersbrucker Verteidigung, kein Durchkommen fanden.

Was dann noch aufs Tor kam, war sichere Beute von Keeper Konstantin Stein. So sahen die HC-Trainer das Spiel nach kurzer Zeit denn auch mehr als Trainingsmöglichkeit, um neue Dinge zu testen, und vor allem allen Feldspielern entsprechende Spielanteile zukommen zu lassen. So konnte sich Niklas Nicol nach langer Verletzungspause wieder „einwerfen“ und gab mit 7 Treffern ein gutes Comeback und Anton Hausicke konnte sich auf der Rechtsaußen-Position mit 5 Treffern eindrucksvoll in Szene setzen. Hoch anrechnen muß man den jungen Spielern, dass sie sich das ganze Spiel hoch konzentrierten und ihre Marschroute beibehielten. Somit wurde trotz dem Klassenunterschied ein schönes Spiel geboten, das in der 40. Minute von einem Kempa-Tor gekrönt wurde. Norbert Braun verwandelte auf Pass von Oscar Dannhäuser in der Luft. In den letzten 5 Minuten gaben die die Gastgeber dann noch mal richtig Gas, als sie merkten, dass die magische Zahl von 50 Toren erreichbar schien, und schafften tatsächlich 15 Sekunden vor Abpfiff das 50:3, wohl einen der höchsten Siege der Vereinsgeschichte. Damit festigen die Spieler von Trainerteam Dannäuser/Brunner-Pfann zunächst ihren ersten Tabellenplatz. Doch schon am kommenden Wochenende muß man zum HC Erlangen, zweifellos ein Gegner auf Augenhöhe.

Hersbruck spielte mit: Konstantin Stein, Elias Thiel (1), Ruben Goinar (2), Johannes Auernhammer (1), Oscar Dannhäuser (4), Niklas Nicol (7), Albert Kiesner (3), Fabian Raum (11), Norbert Braun (10), Anton Hausicke (5), Paul Huning (5).

 m_b_fabian_raum (2)

———-

mB-Jugend:   HC – TV Altdorf II  28:4 (12:0)

Im zweiten Saisonspiel hatte die männliche B-Jugend des HC erneut den TV Altdorf zu Gast, diesmal die zweite Mannschaft. Nach der Papierform war also alles Andere als ein klarer Sieg für das Team von Claudia Brunner-Pfann und Axel Dannhäuser eine Überraschung, hatte man doch in der Vorwoche die „Erste“ der Altdorfer mit 23:12 bezwungen. Leicht ersatzgeschwächt, aber hochmotiviert ging das Team von Kapitän Konsti Stein von Beginn an zur Sache. Nach wenigen Minuten stellte sich heraus, dass sie Gäste aus der Wallensteinstadt dem Druck der Hausherren in keinster Weise gewachsen waren. Binnen weniger Minuten stand es 4:0 für den HC, die Angriffe der Aldorfer waren ungefährlich, und kam doch mal ein Wurf aufs Tor, war er sichere Beute von Torhüter Stein. Ein einseitiges Spiel nahm seinen Lauf, jeder HC-Spieler durfte sich mal mit Torwürfen versuchen, und so trugen sich bis zum Halbzeitstand von 12:0 fast alle Feldspieler in die Torschützenliste ein. Die zweite Hälfte diese naturgemäß nicht sehr schönen Spieles nutzten die Gastgeber auf Ansage Ihrer Trainer, neue Abwehrformationen zu testen, und im Training eingeübte Spielabläufe im Angriff zu testen. All dies Gelang durchaus erfolgreich, und auch dank vieler direkter Gegenstöße, die die HC-Jungs laufen konnten, endete das Spiel verdient mit 28:4 für den HC. Damit besetzen die Jungs um Norbert Braun frühzeitig den ersten Tabellenplatz der Bezirksliga und können ihn schon am nächsten Wochenende gegen den TSV Feucht verteidigen.

Hersbruck spielte mit:

Konstantin Stein, Tim Balk, Phillip Kolb, Johannes Auernhammer (1), Niklas Nicol (4), Leon Utz (5), Albert Kiesner (2), Fabian Raum (9), Norbert Braun (7), Anton Hausicke, Nicolas Kaiser.

———-

mB-Jugend: HC – TV Altdorf   23:12 (10:5)

b_paul_huning_2

Die männliche B-Jugend von Trainerteam Claudia Brunner-Pfann und Axel Dannhäuser empfing zum Saisonauftakt den Lokalrivalen vom TV Altdorf.

Die Vorbereitung war lang und hart, und die Mannschaft möchte in der Bezirksliga ganz vorne mitspielen. Also war von anfang an hohe Konzentration gefordert, um die Altdorfer in Zaum zu halten. Die HC-Jungs liefen nahezu vollzählig auf, allerdings verletzte sich Oscar Dannhäuser beim Aufwärmen und fiel aus, so dass der Rückraum des HC kurzfristig umgestellt werden musste. Albert Kiesner übernahm kurzerhand die Mittelposition.

Toll motiviert gingen die Gastgeber von Anfang an in der Abwehr zur Sache, verteidigten wie abgesprochen bereits an der 9-Meter Linie und liesen dadurch die Altdorfer nicht zu Ihrem Spiel finden. Außer einem Sonntagsschuß zum 0:1 gelang den Gästen deshalb auch nicht viel und der HC konnte nach einigen Fehlwürfen zu Beginn zum 4:1 davonziehen, wobei vor allem Fabi Raum durch schöne Einzelaktionen gefiel.

Das Abwehrtempo konnten die Jungs um Norbert Braun nicht die ganze erste Hälfte durchhalten, so kamen die Altdorfer zu dem einen oder anderen Tor, aber dafür wurde das Angriffsspiel immer flüssiger, und man konnte mit einem komfortablen 10:5 Vorsprung gegen wahrlich nicht als schwach einzuschätzende Gäste in die Pause gehen. Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete, die HC-Spieler zeigten sich hochmotiviert, spielten annähernd fehlerfrei, konnten auf einen sehr sicheren Schlußmann Konstantin Stein zählen und waren auf allen Positionen torgefährlich. So gelangen Leon Utz und Phillip Kolb wichtige Treffer auf beiden Außenpositionen, und Paul Huning, Fabi Raum und Norbert braun spielten im Rückraum mit Albert Kiesner effektiv zusammen. So zog man bis zum 15:6 und 20:9 davon. In den letzten 10 Minuten griffen die inzwischen chancenlosen Gäste dann leider zu unschönen Mitteln. Zuerst wurde Norbert Braun durch einen Schlag ins Gesicht unsanft gestoppt und musste mit blutender Nase ausgewechselt werden. Der ansonsten sehr gut leitende Schir Josef Brych verweigerte die fällige Zeitstrafe. Wenig später wurde Fabi Raum im Sprung von hinten umgerissen.

Diesmal zögerte der Schiri aus Pyrbaum keine Sekunde und zeigte dem Altdorfer die rote Karte. Aufgrund einiger weiterer Fouls waren die Gäste in der Schlußphase häufig in Unterzahl, do dass die HC-Spieler ihr Auftaktmatch sicher mit 23:12 beenden konnten.

Spieler und Tore:

Stein, Balk, Goinar, Kolb (4), Aurnhammer, Dannhäuser, Utz (4), Kiesner (1), Raum (9), Braun (1) Huning (3), Kaiser (1)

  • Werbung: Fahrschule Hense

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.