Vorschau SAISON 2017/18

Vorschau SAISON 2017/18

„Immer nur ein Platz im Mittelfeld der Tabelle ist langweilig“. Dieses Zitat des HC- Chefs Jörg Eckert aus einem HZ- Interview von 2012 soll für die Männermannschaft I in dieser Spielzeit Ansporn genug sein, die Platzierungen der Vorjahre vergessen zu machen. Eine akribische Vorbereitung mit Trainingswochenenden und einem Trainingslager in Bad Tölz betrieb Coach Oliver Poeschel ebenso wie Testspiele. Dabei konnte er auf sechs „neue Spieler“ zurückgreifen, die entweder Rückkehrer, Wiedereinsteiger oder aufrückende A- Jugendliche sind. Leider musste er aber auch den Abgang eines Rückraumakteurs hinnehmen. Bei den Probematches hat es sich gezeigt, dass das Spiel der Schwarzweißen deutlich schneller geworden ist und – sehr auffällig – die mannschaftliche Geschlossenheit gewachsen ist. Jetzt allerdings schon von Meisterschafts- oder gar Aufstiegs-ambitionen zu sprechen, ist sicherlich verfrüht und auch (noch) nicht angemessen. Ein weiteres Ziel des Teams ist es, den heuer sicherlich wieder zahlreichen Zuschauern auch selbst guten Handball zu zeigen, der in den letzten Jahren leider allzu oft nur von den Gastmannschaften demonstriert wurde.
Ein Platz im Tabellenmittelfeld wäre für die Damenmannschaft sicherlich ein gern genommenes Ergebnis nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga. Mit acht Teams ist die Gruppe zahlenmäßig nicht so stark besetzt, so dass es auf jeden Punktgewinn fast zwingend ankommen kann. Trainer Robert Lorenz ließ indes nichts unversucht, um seine Mädels in Form zu bringen, die ein Testspiel in der letzten Woche beim Bezirksligisten Tuspo Nürnberg gewannen und auch ein Trainingswochenende absolvierten.
Neuland betritt der HC nach Jahren wieder mit der Meldung einer II. Mannschaft. Unter der „Fittichen“ von Holger Hense soll hier von verdienten Akteuren bis Spielpraxis suchenden oder wieder einsteigenden Spielern Gelegenheit gegeben werden, am Punktspielbetrieb in der Bezirksklasse teilzunehmen. Sicherlich interessant zu sehen, wie das Team und wer im Team auftritt.
Bereits ein Match in der ÜBOL Staffel Ost hat die männliche A- Jugend absolviert, aber leider verloren. Mit den Spielern Elias Thiel, Oscar Dannhäuser und Eric Gast, allesamt bei Notfällen auch in der Ersten einsetzbar, haben es die Nachwuchsleute mit Gegnern von Neunburg bis Gunzenhausen und von Weiden bis Metten zu tun. Im Laufe der Saison wird es darauf ankommen, sich auch durch Rückschläge nicht entmutigen zu lassen.

Neuzugänge
Das Bild zeigt Poeschel’s Verstärkungen für diese Saison von lks.: Ulli Meyer (Wiedereinsteiger), Robert Lorenz (Rückkehrer) Norbert Braun (A-Jugend) Axel Eber (von TuSpo Nbg), Leon Utz (von TV Sulzbach) Chris Farr (Rückkehrer).
FRANZ SCHMIDT

  • Werbung: Fahrschule Hense

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.